AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Japanische Raumsonde "Hayabusa 2" verließ Asteroiden: Rückkehr zur Erde 2020

Auf dem 250 Millionen Kilometer entfernten Asteroiden "Ryugu" hat die japanische Raumsonde "Hayabusa 2" Proben eingesammelt - erstmals auch unter der Oberfläche eines Asteroiden.

© APA/AFP/JAXA/HANDOUT
 

Die japanische Raumsonde "Hayabusa 2" hat nach erfolgreicher Mission den Asteroiden "Ryugu" verlassen und sich auf den Weg zurück zur Erde gemacht. Sie werde im November oder Dezember nächsten Jahres zurückerwartet, wie die japanische Raumfahrtbehörde Jaxa am Mittwoch bekannt gab.

"Hayabusa 2" war im Dezember 2014 in Japan gestartet und hatte nach fast vier Jahren im All Ende Juni vergangenen Jahres ihr 250 Millionen Kilometer entferntes Ziel erreicht. Sie landete auf Ryugu und sammelte Proben von der Oberfläche wie auch erstmals von einem Bereich unter der Oberfläche eines Asteroiden ein. Die Forscher wollten mit der Mission, an der sich auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligte, den Ursprüngen des Sonnensystems auf die Spur kommen.

Kommentare (3)

Kommentieren
feringo
0
0
Lesenswert?

Risiko Import?

Eine Frage an Experten:
Könnte mit der Rückkehr dieser Sonde nicht eventuell neuerlich Leben auf die Erde importiert werden?

Antworten
shorty
0
1
Lesenswert?

Andromeda -

Tödlicher Staub aus dem All...

Antworten
Whitesands
0
0
Lesenswert?

😂

Den Film kenn ich 😉

Antworten