Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

''Sex in the City''Sportgeschäft Asics zeigte unfreiwillig Pornos

Im neuseeländischen Auckland hat der Sportwarenhersteller Asics unabsichtlich auf den Außenbildschirmen seines Geschäfts eine ganze Nacht lang Pornos gezeigt.

Sujetbild © AP
 

Eine gefinkelte Werbeaktion oder doch ein Hackerangriff? Auf Bildschirmen über dem Eingang des Sportwarenherstellers Asics in einer Fußgängerzone von Auckland liefen eine Nacht lang Sexszenen.

Es wird vermutet, dass sich jemand in das EDV-System der Firma gehackt hat und die Pornos eingespielt hat.

Asics entschuldigte sich bei den Passanten und leitete Ermittlungen ein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.