Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ein Jahr Corona in ÖsterreichRedakteure über Herausforderungen, Homeoffice und Hoffnung

Nach einem Jahr Coronavirus in Österreich haben wir mit unseren Kollegen Sonja Krause und Georg Renner (Innenpolitik) über Herausforderungen, die Rolle der Medien, Homeoffice, Hoffnung und was von der Krise bleiben wird, gesprochen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Knes
 

Vor etwa einem Jahr erreichte das Coronavirus Österreich und damit begann sich einiges zu Ändern – auch für unsere Kolleginnen und Kollegen bei der Kleinen Zeitung. In der Berichterstattung stand man vor großen Herausforderungen: Die Informationslage änderte sich rasant, eine starke Vernetzung zwischen den Ressorts wurde nötig. Dazu kam, dass man aufgrund verschiedener Maßnahmen auch Arbeitsweisen anpassen musste. 

Sonja Krause (Ressort Gesundheit) und Georg Renner (Innenpolitik) erzählen in diesen zwei Videos, wann sie zum ersten mal dachten "jetzt ist es ernst", was die größten Veränderungen in der Arbeit, wie es ihnen mit dem Homeoffice geht und was ihre Gedanken darüber, was von der Pandemie bleiben wird.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.