Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ab MontagCorona-Selbsttests über Apotheken können kommen

Der Bundesrat hat am Freitag in einer Sondersitzung, nur zwei Tage nach dem Nationalratsbeschluss, grünes Licht für dieses Vorhaben gegeben.

© APA
 

Der Abgabe kostenloser Corona-Selbsttests über Apotheken ab kommender Woche steht nichts mehr im Weg. Der Bundesrat hat am Freitag in einer Sondersitzung, nur zwei Tage nach dem Nationalratsbeschluss, grünes Licht für dieses Vorhaben der Regierungsparteien gegeben, berichtete die Parlamentskorrespondenz.

Neben ÖVP, SPÖ und Grünen stimmten teilweise auch die NEOS für eine entsprechende ASVG-Novelle und begleitende Gesetzesbestimmungen sowie Änderungen im Gesundheitstelematikgesetz. Versicherte bis inklusive Jahrgang 2005 werden demnach künftig pro Monat fünf Gratis-Antigentests erhalten. Voraussetzung für die Abgabe ist allerdings, dass sie sich nicht von der Elektronischen Gesundheitsakte ELGA abgemeldet haben. Hier wird laut Grünen-Bundesrätin Claudia Hauschildt-Buschberger aber noch nach einer Lösung gesucht. Massive Kritik an der Corona-Politik der Regierung kam von der FPÖ.

Änderungen im Epidemiegesetz

Mit den Gesetzesnovellen sind auch die Pflicht zur Eintragung aller COVID-19-Impfungen in das elektronische Impfregister, erweiterte Befugnisse für Angehörige bestimmter Gesundheitsberufe im Zuge von Corona-Testungen und die Verlängerung der Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen durch die Österreichische Gesundheitskasse um weitere drei Monate - bis Juni 2021 - auf Schiene. Zudem passierten Änderungen im Epidemiegesetz und im COVID-19-Maßnahmengesetz den Bundesrat ohne Einspruch. Sie regeln unter anderem die Ausstellung von Impfnachweisen und Genesungsbescheinigungen nach einer überstandenen COVID-19-Infektion.

Keine Mehrheit erhielten Entschließungsanträge der Opposition, die im Zuge der Debatte eingebracht worden waren. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) kann sich grundsätzlich aber vorstellen, sogenannte "Wohnzimmertests" künftig als Eintrittstests anzuerkennen, sofern eine ausreichende Zuverlässigkeit gegeben ist. Man sei derzeit dabei, das zu erheben, sagte er zu einer entsprechenden Forderung der SPÖ.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (1)
Kommentieren
Miraculix11
0
1
Lesenswert?

Irrtum

Der Abgabe kostenloser Corona-Selbsttests über Apotheken ab kommender Woche steht etwas im Weg: Die Apotheken haben viel zuwenig Selbsttests bekommen.