Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

DeutschlandBritische Mutante macht bereits 20 Prozent aus

Die Corona-Variante aus Großbritannien macht bei den Neuinfektionen in Deutschland inzwischen einen deutlich größeren Anteil aus als noch vor zwei Wochen.

© (c) AFP (TOBIAS SCHWARZ)
 

Die britische Mutante des Coronavirus ist laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Deutschland auf dem Vormarsch. Das Robert Koch- Institut (RKI) und die Labors hätten in den vergangenen Wochen mehr als 23.000 positive PCR-Tests analysiert und die Proben sequenziert, sagte Spahn. Dabei sei festgestellt worden, dass die wohl deutlich ansteckendere Variante inzwischen einen Anteil "über 20, über 22 Prozent" ausmache. Vor zwei Wochen habe dieser Anteil noch bei sechs Prozent gelegen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren