Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kanzler: "Dranbleiben"Heime in der Steiermark und Kärnten beinahe fertig geimpft

Kärnten ist mit den Erstimpfungen der Senioren- und Pflegeheime fertig. In der Steiermark ist der Großteil durchgeimpft.

++ HANDOUT ++ CORONA: KAeRNTEN - COVID 19-IMPFSTART IM HAUS “MARIA GAIL“ IN VILLACH
© APA/LPD/OSKAR HÖHER
 

In Kärnten sind in allen 76 Heimen alle Bewohner und Bewohnerinnen sowie alle Beschäftigten, die das wollten, mit der sogenannten Grundimmunisierung versorgt, teilte das Bundeskanzleramt der APA mit. In der Steiermark wurde der Großteil der 230 Heime geimpft. "30.000 Impfstoffe haben wir angebracht", erklärt der steirische Impfkoordinator Michael Koren. Aufgrund von Corona-Patienten, die noch in den Heimen sind, sei bei einigen wenigen Heimen die Impfung noch ausständig, so Koren. (Korrekturhinweis: in der ursprünglichen Meldung hieß es, dass alle steirischen Heime durchgeimpft seien.)


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

plolin
5
8
Lesenswert?

Und in Israel

wird bereits die Jugend geimpft. Armes Österreich. Arme EU.

schetzgo
1
3
Lesenswert?

warum wird am WE pausiert?

die Wichtigkeit wäre durchaus gegeben...

MG1977
0
12
Lesenswert?

Stimmt nicht

Es gibt zu wenig Impfstoff deshalb wurden viele noch nicht geimpft.

helmutmayr
6
7
Lesenswert?

Hoffentlich

durch und nicht fertig geimpft.

Lodengrün
28
12
Lesenswert?

Seine schalen Kommentare

kann er sich sparen. Na, net, wir werden sie schleifen lassen. 🤨 Soll lieber den Herrn Schallenberg ob seiner irrwitzigen Atombombenaktion interviewen.

55plus
11
15
Lesenswert?

Am "positiven Sonntag" grad in der Pressekonferenz:

"Nachdem eine große Anzahl der Bewohner von Pflegeheimen zumindest einmalig geimpft sind und somit die Bemühungen der Bundesregierung einen Schutz der Risikogruppen herzustellen - also den Grund der Lockdowns und Verordnungen - endlich eine Wirkung zeigt, werden nunmehr viel weniger Testungen durchgeführt - in Zukunft vorrangig für Forschungszwecke. Was in weiterer Folge ein sehr rasches Ende dieser Pandemie bedeuten wird"

... schön wärs ;-)

55plus
2
2
Lesenswert?

zu den Kommtentaren von future4you und mimilucki unten

...

future4you
4
58
Lesenswert?

Sonntag sollst du ruhen

Wie wäre es, wenigstens einen Tag in der Woche vom negativen Denken Abstand zu nehmen. Wenigstens einen Tag in der Woche vom „Watschen austeilen“ an die Verantwortlichen Abstand zu nehmen und vielleicht sich bemühen, wenigstens einmal in der Woche etwas auch positiv zu sehen versuchen. Wir alle zusammen sind nicht fehlerlos und uns würde es auch nicht passen und gut tun, wenn wir dafür permanent nur geprügelt werden würden und wenn man bei uns permanent nur das Negative suchen würde.
Aber ich versteh schon, es bedarf schon einer gewissen intellektuellen Schärfe um dankbar zu sein.

mimilucki
2
40
Lesenswert?

Sie sprechen mir aus der Seele

Es gibt anscheinend nur noch negative Meldungen. Jede einzelne Impfdosis, die nicht geliefert wird, wird publiziert. Jeder der Verantwortlichen gibt einen Kommentar ab, leider aber komplett gegensätzlich. ( Anschober: keine Verzögerung im Impfplan. Kurath: bis Ende März grad einmal 30000 Impfungen in Kärnten .) Ja, was jetzt?
Jede Aussage eines Virologen wird breitgetreten.
Einmal etwas Positives zu hören, würde unglaublich gut tun und das Durchhalten wesentlich leichter machen.

petera
23
92
Lesenswert?

Erschreckend, dass sich nur 70/80% der Bewohner

und vor allem nur 50/60% der Mitarbeiter haben impfen lassen.

Die Mitarbeiter haben ja Verantwortung für ihre Patienten und diese haben die höchste Wahrscheinlichkeit, dass sie an Corona sterben.

Jedes Aspirin oder anderes Schmerzmittel hat zig Mal mehr Nebenwirkungen, aber das werfen sich die meisten rein oder geben es sogar ihren Kindern. Bei der Corona Impfung ist man dann aber plötzlich skeptisch.

Was der Bauer nicht kennt, frisst er net.

hfg
19
6
Lesenswert?

Impfung ist praktisch nur

Selbstschutz - wenn sich das Pflegepersonal nicht impfen lässt, dann kann es trotzdem keine geimpften anstecken, sondern schadet nur sich selbst.

goje
30
22
Lesenswert?

Gibts keine Erfolgspressekonferenz?

Das wundert mich aber sehr... Möglicherweise sind ja doch noch nicht ALLE geimpft?

KatharinaP
5
17
Lesenswert?

Es gibt in Kärnten Pflegeheime in welchen es noch nicht einmal einen Termin für die Impfung gibt

Auf Nachfrage bei der Kärntner Landesregierung bekommt man die Antwort: es fehlen die Ressourcen!!!

RonaldMessics
7
26
Lesenswert?

Brav

Ein Lob an die Verantwortlichen

pescador
31
24
Lesenswert?

Von Wien und dem Burgenland hat das Kanzleramt keine Zahlen zur Verfügung.

So sieht Zusammenarbeit mit der SPÖ aus.....

Balrog206
4
5
Lesenswert?

Die

Nehmen eben den lockdown und Kua sehr ernst !

KatharinaP
11
83
Lesenswert?

Bitte keine Unwahrheiten verbreiten!

Liebe Kleine Zeitung,
Wie bereits schon in einem anderen Kommentar von mir, entspricht es nicht der Wahrheit, dass alle Pflegeheime bereits Impfungen erhalten haben! Ich finde es eine absolute Frechheit so etwas zu verbreiten, wenn Bewohner von Pflegeheimen nicht wissen, wann es für sie einen Impftermin geben wird!
Ich erwarte mir von ihnen, als eigentlich seriöse Zeitung, eine anständige Recherche!

erstdenkendannsprechen
2
5
Lesenswert?

gibt es bei den pflegeheimen

einen unterschied zwischen privat geführt oder nicht?

happy8
1
9
Lesenswert?

Ja, den gibts!!!

Private Pflegeheime werden einfach vergessen. War auch bei Schnelltests und Schutzmasken so, und erst wenn man sich gar nicht abwimmeln lässt, darf man sich die Utensilien für Bewohner und Personal abholen.

wolfisch
13
36
Lesenswert?

COPD

Denkt eigentlich keiner an die Höchstrisikogruppe COPD 4 ?????????????????????

Carlo62
19
21
Lesenswert?

Bei Dir

hängt die ? Taste!

Hausberger
67
26
Lesenswert?

Und die impfunwilligen Senioren

haben gleich auch eine Vorsorgevollmacht unterschrieben, sodass auf eine Intensivbehandlung im Krankenhaus verzichtet wird! Denn das große „Zusperren“ diente doch primär dem Schutz von Risikogruppen.

Kathrin1009
4
28
Lesenswert?

Was wenn sie schon infiziert waren?

Unsere Oma hatte Corona, hat Antikörper, daher wurde sie nicht geimpft. Daher die Zahlen.

wjs13
2
9
Lesenswert?

Richtig Kathrin

das fehlt mir von Beginn der Impfaktion an, dass vor der Impfung systematisch ein Antikörpertest gemacht werden MUSS und dann nicht sinnlos geimpft wird.
Zumindest habe ich aus den Medien diesbezüglich nie etwas erfahren.

AndiK
33
42
Lesenswert?

Dann werden wohl

die Bürgermeister auch fertig geimpft sein...

lacrima
2
11
Lesenswert?

......

.......und die Angehörigen!! Anstatt es jemanden zukommen zu lassen der daheim gepflegt wird. So war es immer schon und so wird es immer sein. Sie halten sich für was Besseres. Ausnahme Bürgermeister aus Wagna wie es in einem Bericht der Kl.Z zu lesen war. Ein SPÖ Bürgermeister!!!! 👍