Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusDänemark meldete Rekord bei Neuinfektionen

Dänemark mit seinen rund 5,8 Millionen Einwohnern verzeichnete bisher rund 90.600 Corona-Fälle.

© (c) AFP (LISELOTTE SABROE)
 

Dänemark hat bei den erfassten Corona-Neuinfektionen einen neuen Höchststand erreicht. Wie am Sonntag aus Zahlen des staatlichen Gesundheitsinstituts SSI hervorging, wurden seit Samstag 1.745 neue, bestätigte Fälle bekannt. Die Zahl der Toten mit einer bestätigten Corona-Infektion stieg im gleichen Zeitraum um sieben auf 885. Ministerpräsidentin Mette Frederiksen schrieb am Sonntag auf Facebook, dass die Regierung die Einführung neuer Corona-Maßnahmen plane.

Einzelheiten nannte Frederiksen nicht. Dänemark mit seinen rund 5,8 Millionen Einwohnern verzeichnete bisher rund 90.600 Corona-Fälle.

Dänemark gehört mit Österreich, Australien, Israel, Griechenland, Norwegen und Tschechien zu den von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) initiierten "Smarten First-Mover-Countries". Mit seinen Amtskollegen aus diesen Ländern berät sich Kurz in Abständen hinsichtlich der Coronakrise. Die Länder hatten die erste Welle der Pandemie durch früh gesetzte strikte Maßnahmen ähnlich gut gemeistert wie Österreich. Inzwischen hat sich das Bild jedoch geändert. Die meisten "Smarten Mover" fielen zum Beispiel über den Sommer und Frühherbst bei den Neuinfektionen teils dramatisch zurück.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren