Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Laut John-Hopkins-UniMehr als eine Million Corona-Tote weltweit

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind US-Wissenschaftlern zufolge weltweit bereits mehr als eine Million Menschen nach einer Infektion mit dem Virus gestorben. Das geht aus Daten der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore hervor.

© APA (AFP)
 

Mehr als 33,2 Millionen Infektionen wurden nachgewiesen. Experten gehen von einer hohen Dunkelziffer aus. Rund ein Fünftel aller erfassten Todesfälle beklagt die USA, wo mehr als 205.000 Menschen starben. In Brasilien sind mehr als 142 000, in Indien mehr als 95 000 Menschen gestorben. In Österreich sind es 774 Menschen.

Die Opferzahl in den USA, wo rund 330 Millionen Menschen leben, ist weltweit die bisher höchste in absoluten Zahlen. Relativ zur Einwohnerzahl ist die Zahl der Toten jedoch in einigen europäischen Ländern höher. In den USA starben den Daten der Johns-Hopkins-Universität zufolge rund 63 Menschen pro 100.000 Einwohner, in Großbritannien liegt dieser Wert ein wenig höher. In Spanien kommen 67 Tote auf 100.000 Einwohner, in Deutschland 11.

Die Webseite der Hopkins-Universität wird regelmäßig mit eingehenden Daten aktualisiert und zeigt daher einen höheren Stand als die offiziellen Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). In manchen Fällen wurden die Zahlen zuletzt aber auch wieder nach unten korrigiert.

Der WHO erfasste bis Montag mehr als 996.000 Todesfälle und gut 33 Millionen bekannte Infektionen. Die Coronavirus-Pandemie begann um den Jahreswechsel in China. Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 kann die Erkrankung Covid-19 auslösen, die vor allem bei älteren oder immungeschwächten Patienten tödlich verlaufen kann.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

UHBP
2
0
Lesenswert?

Mehr als eine Million Corona-Tote weltweit

Auf der Erde gibt es ca.7,8 Mrd. Menschen.
Heuer sind schon rund 100 Millionen geboren und ca. 40 Millionen gestorben.
Das ist der Lauf der Dinge. Man kann wohl davon ausgehen, dass die gut 40 Millionen Menschen nicht alle an Altersschwäche gestorben sind.
PS: Jeden Tag sterben nach Angaben der UN etwa 15.000 Kinder unter fünf Jahren, das sind ca. 5,5 Millionen im Jahr.

Apulio
1
2
Lesenswert?

Jeder/jede Toten ist einer zu viel,

aber auch die 8 Millionen Rauchertoten jährlich weltweit sind viel zuviel.

erstdenkendannsprechen
0
1
Lesenswert?

sind die am rauchen

oder mit dem rauchen gestorben?