Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Corona-InfektionenNiederlande stoppen Nerz-Zucht früher als geplant

Nach Corona-Infektionen auf zahlreichen Nerz-Farmen haben die Niederlande das vorzeitige Ende der Pelztierzucht angekündigt.

Aus für Nerz-Farmen in den Niederlanden: Das Verbot sollte erst 2024 in Kraft treten - nun kommt es durch Covid schon früher
Aus für Nerz-Farmen in den Niederlanden: Das Verbot sollte erst 2024 in Kraft treten - nun kommt es durch Covid schon früher © AP
 

Zum 1. März 2021 müssen alle Zuchtbetriebe stoppen, kündigte die Regierung am Freitag in Den Haag an. Ein Verbot der Zucht war nach einem Gerichtsurteil bereits früher beschlossen worden, doch das sollte erst 2024 in Kraft treten.

Auf mehr als 40 Nerz-Farmen waren Infektionen mit dem Coronavirus festgestellt worden. In mehreren Fällen waren auch Menschen angesteckt worden. Alle Tiere der betroffenen Betriebe waren getötet worden.

Experten befürchteten, dass die Pelztier-Farmen Infektionsherde bleiben und auch für Menschen eine dauerhafte Gefahr sein könnten. In den Niederlanden gibt es noch rund 150 Zuchtbetriebe vor allem in der Provinz Nord-Brabant im Südosten des Landes. Die Betreiber sollen mit insgesamt 180 Millionen Euro entschädigt werden.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (1)

Kommentieren
Flogerl
0
1
Lesenswert?

Gut so !

Wenn ich daran denke, wie Millionen von Tieren Tag für Tag weltweit nur wegen der Eitelkeit der Menschen leiden müssen, könnt ich kotzen.

Es gehört meiner Meinung nach der Endabnehmer tierischer Produkte wie Pelze, Haifischflossen usw. aufs schärfste bestraft. Wenn keine Nachfrage mehr da ist, erübrigen sich solche Züchter usw.