Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

15.000 Neuinfektionen pro TagCorona-Horrorzahlen aus US-Bundesstaat Florida

An der durch das Virus ausgelösten Krankheit Covid-19 sind binnen sieben Monaten weltweit mehr als 565.000 Menschen gestorben.

© (c) AP (Wilfredo Lee)
 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldet einen neuen Rekordanstieg bei den Corona-Infektionen. In den vergangenen 24 Stunden seien weltweit mehr als 230.000 neue Erkrankungen registriert worden, teilte die WHO am Sonntag mit. Die bisher größte Zahl von Neu-Infektionen binnen eines Tages hatte die UN-Gesundheitsorganisation erst am Freitag mit gut 228.000 Fällen verzeichnet.

Die Zahl der Todesfälle bleibe derzeit dagegen konstant bei rund 5.000 täglich, so die WHO. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen nähert sich nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Reuters weltweit unterdessen der Marke von 13 Millionen. An der durch das Virus ausgelösten Krankheit Covid-19 sind binnen sieben Monaten mehr als 565.000 Menschen gestorben.

Am Sonntag erklärte die WHO, zuletzt habe die Zahl der neu registrierten Erkrankungen vor allem in den USA, Brasilien, Indien und Südafrika zugenommen. In den USA sind laut Zählungen von Reuters in den vergangenen vier Tagen in Folge jeweils mehr als 60.000 neue Fälle gezählt worden - so viele wie in keinem anderen Land.

Besonders schwer betroffen ist der Bundesstaat Florida: Allein von dort wurden am Sonntag über 15.000 Neu-Infektionen gemeldet. Florida gehört zu den Bundesstaaten, in denen immer wieder gegen örtlich geltende Anordnungen zum Tragen von Masken demonstriert wird. Am Samstag hatte in Florida der Vergnügungspark Walt Disney World zum ersten Mal seit vier Monaten wieder seine Tore geöffnet - für eine begrenzte Zahl von Besuchern und mit Maskenpflicht.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Tyche
1
36
Lesenswert?

WOW! … Ein Teufelskerl dieser Trump!

Was die Infektionen, Neuinfektionen und Toten anbelangt, sind die USA doch tatsächlich eine Weltmacht … so richtig „great again“ …

Mit Obama Care hätt er das vermutlich niemals geschafft …

TrailandError
2
29
Lesenswert?

Trump

Hat damit spekuliert als erstes ein exklusives Recht auf einen Impfstoff für Amerika zubekommen . Aber es wird halt noch länger keinen geben . Blöd das ihm die eigenen Leute di was von egal sind....oder er checkt einfach nicht was man bei einer Pandemie tun sollte...

Amadeus005
2
27
Lesenswert?

Das Konzept der USA ist überfordert

Atomraketen würden vielleicht sogar den Virus töten. Ist halt im Inhalt nicht wirklich brauchbar.
Trump trampelt vor, aber trotzdem fehlen dahinter auch die geeigneten Strukturen