Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona und SchuleDie Corona-Epidemie ist die Gelegenheit, die Matura in ihrer bisherigen Form zu überdenken

Unser Gastkommentator Ernst Smole spricht sich aufgrund der dramatischen Einschnitte im Bildungsbereich und der Schulschließungen für das laufende Jahr 2020 für eine Krisenmatura aus.

Die Matura ist seit Jahren in der Krise
Die Matura ist seit Jahren in der Krise © (c) Susanne Hassler Kleine Zeitung
 

Es ist zynisch, Corona als „Chance“ zu bezeichnen. Trotz der Hilfen der Bundesregierung stellt diese Krise für Hunderttausende, die beruflich „vom Markt“ abhängig sind, eine Katastrophe dar. Corona & Matura? Letztere ist seit Jahren in der Krise. Der Grundrechnungsarten und des sinnerfassenden Lesens nicht mächtige Maturanten, die Klagen der Universitäten darüber, der schleichende Verlust der Bedeutung der Matura als generelle Studienberechtigung – all dies zwingt dazu, die Matura in ihren derzeitigen Ausprägungen zu überdenken.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren