Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusArnold Schwarzenegger spendet eine Million US-Dollar

"Ich finde, wir sollten alle unseren Teil dazu beitragen, dass sich die Dinge bessern", sagt der frühere Gouverneur Kaliforniens.

AUSTRIA-POLITICS-ENVIRONMENT-R20-CLIMATE-ACTION
Arnold Schwarzenegger wird gegen das Coronavirus aktiv © APA/AFP/ALEX HALADA
 

Arnold Schwarzenegger möchte nicht tatenlos herumsitzen, während sich das Coronavirus weiter ausbreitet. Stattdessen nutzt der frühere Gouverneur seine Möglichkeiten und iniziiert ein Hilfsprojekt, für das er auch gleich eine Million Dollar für medizinische Ausrüstung spendet.

Auf Instagram kündigt der 72-jährige Hollywoodstar den "Frontline Responders Fund" an. Dieser solle alle unterstützen, die an erster Front gegen das Virus kämpfen. Also hauptsächlich Ärzte und Pflegepersonal in den Krankenhäusern. "Ich habe nie viel davon gehalten, auf der Couch zu sitzen und sich darüber zu beschweren, wie schlecht es einem geht", erklärt Schwarzenegger in seinem Posting. "Ich finde, wir sollten alle unseren Teil dazu beitragen, dass die Dinge sich bessern."


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.