Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kanzler Kurz im Interview"Es gibt nur noch drei Gründe, das Haus zu verlassen"

Äußerst besorgt sieht Bundeskanzler Sebastian Kurz die Ausbreitung des Virus. Sollten Kurz, ein Minister oder ein Mitarbeiter infiziert werden, würde das gesamte Team im Kanzleramt unter Quarantäne weiterarbeiten.

Bundeskanzler Kurz
Bundeskanzler Kurz © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Wann haben Sie zum letzten Mal jemandem die Hand gegeben?
SEBASTIAN KURZ: Es ist schon sehr lange her. Es ist eine Umstellung, aber niemandem die Hand zu geben, ist das einzig Richtige. Jeder soziale Kontakt ist ein Risiko, nicht nur für einen selber, sondern für die Menschen, die einem am Herzen liegen, die eigene Familie, ganz besonders Eltern und Großeltern.

Man hat den Eindruck, dass viele Menschen den Ernst der Lage noch nicht erkannt haben?
KURZ: Wir beobachten sehr genau, wie sehr die Bevölkerung die Maßnahmen mitträgt. Wir sind dankbar, dass viele Menschen ein starkes Bewusstsein entwickelt haben. Aber es gibt immer noch viele Menschen, die das Ausmaß der Gefahr noch nicht erkannt haben. Das Virus wird Krankheit, Leid und Tod für viele Menschen in unserem Land bedeuten. Jeder muss seinen Beitrag leisten. Wir müssen Österreich ab Montag auf Notbetrieb herunterfahren. Nur so gibt es eine Chance, die Ausbreitung zu verzögern.

Viele Menschen waren am Samstag noch im Fitnessstudio, in den Schanigärten, auf Partys. Warum sind die Maßnahmen, die Sie für so notwendig erachten, dann nicht sofort am Freitag in Kraft getreten? Warum passiert es erst am Montag?
KURZ: Wir sind sicher unter den drei Ländern in Europa, die am schnellsten reagieren. Unsere Verantwortung ist es, die Maßnahmen rasch und hart zu setzen. Wir müssen aber auch aufpassen, dass nicht das ganze System zusammenbricht.

Was passiert, wenn sich die Österreicher nicht dranhalten? Kommen noch drastischere Maßnahmen?
KURZ: Wir sind im Land ein Team, jeder muss seinen Beitrag leisten. Für manche Menschen in bestimmten Bereichen bedeutet es, besonders hart zu arbeiten, über die eigene Leistungsfähigkeit hinauszugehen. Für die Masse der Menschen bedeutet es Einschränkung, Verzicht, die Reduktion auf das wirklich Notwendigste, denn Fakt ist: Jeder einzelne kann den wichtigsten Beitrag leisten.

Ab Montag überlegen sich viele Eltern, welches Freizeitprogramm sie ihren Kindern bieten sollen. Was für Programm außer Haus ist denkbar?
KURZ: Keines. Wir müssen Österreich auf den Notbetrieb reduzieren, nicht auf Dauer, sondern für einige Wochen, damit wir nach Ostern wirtschaftlich, gesellschaftlich, sozial wiederauferstehen können. Das bedeutet für die nächste Zeit: Bleiben Sie zu Hause. Es gibt nur noch drei Gründe, die eigenen vier Wände zu verlassen: 1) Um zur Arbeit zu gehen, für die, die den Notbetrieb aufrechterhalten wie Gesundheitspersonal, Sicherheitskräfte und Personal in Lebensmittelgeschäften, Apotheken und Drogerien, 2) bei notwendigen Besorgungen, 3) um andere Menschen zu unterstützen, die sich nicht selbst helfen können. Darüber hinaus gibt es keinen Grund, das Haus zu verlassen. 

Was passiert, wenn Sie, ein Minister oder jemand aus dem Team mit dem Virus infiziert wird?
KURZ: Es gibt auch dafür Notfallpläne, dass die zuständigen Regierungsmitglieder und der gesamte Einsatzstab ihre Arbeit isoliert, aber unter voller Handlungsfähigkeit hier im Kanzleramt fortsetzt.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (99+)

Kommentieren
Sibiriansnow
0
0
Lesenswert?

Info coronavirus

Liebe kleine

Wie kann mann ein abo haben, wo man auf den neuesten Stand der Dinge ist? Klickt weiter und es kommt ein kinder abo??? Verarsche hoch 10*

KleineZeitung
0
0
Lesenswert?

Kleine Zeitung

https://shop.kleinezeitung.at/print-abo/4woneutraltest

Ich hab das grad auf unserer Seite ausprobiert. Da kommt kein Kinder-Abo. Und wir wollen Sie bestimmt nicht verarschen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Mit freundlichen Grüßen,
Eva Schulz

kernh
0
0
Lesenswert?

Menschlichkeit????

Hallo...wenn ich aus dem Fenster schaue und die vielen Autos sehe die unterwegs sind auf der B65 durch Kalsdorf frage ich mich was ist mit den Leuten los? Jetzt ist mehr Verkehr auf der Straße als sonst. Habt Ihr sen Ernst der Lage noch nicht kapiert? Müssen härtere Maßnahmen getroffen werden? Egoisten und Ignoranten.

Tyche
2
1
Lesenswert?

Tja …

in Italien habens schon die Triage …

Irgendeiner
38
9
Lesenswert?

Ach ja, könntma bitte noch ein paar Foren schließen und zum geschützten Content,

weil sonst sagt noch wer was Kritisches der sich auskennt,vielleicht noch einer der schon vorher gesagt hatte es wird schiefgehen und so gehts schiefer.Das geht nicht, das geht überhaupt nicht,da sind die vor, die es vorher die ganze Zeit kleingeredet hatten und einschlägiges entfernten und jetzt den späten Schmarrn bejubeln wollen und auch noch falsche Daten verwendet haben.Und wo es einer wieder vergeigt weil er nicht deutlich sagt was und warum das das Ziel ist und warum wir da jetzt sehr spät mit eiserner Disziplin durchmüssen,sollte man schweigend zusehen,nicht.Denn was weiß man schon wenn man nicht mit NLP arbeitet sondern mit der Wahrheit,nicht.

MehrMenschlichkeit
9
25
Lesenswert?

Nur Sie wissen das Richtige, oder?

Also, wir haben es jetzt alle verstanden, Sie haben es schon weiß Gott wann gewusst und hätte man auf Sie gehört, wäre der Virus nie nach Österreich gekommen. Und der derzeitige Bundeskanzler und die gesamte Regierung könnten in Ihren Augen niemals etwas richtig machen, egal, um was es geht. Auch das dürfen wir mit gebotener Demut Ihren permanenten Absonderungen entnehmen. Wie kann man derartig verbohrt und mieselsüchtig sein? Welche persönlichen schlimmen Erlebnisse machen einen zu einem solchen Miesepeter, verraten Sie es uns?

Irgendeiner
6
1
Lesenswert?

Was denn,was denn,hat Dir niemand gesagt, daß es unhöflich ist Älteren nicht

zu antworten wenn sie dich auf etwas hinweisen und Antwort heischen,was ist denn das für eine Kinderstube.Du läßt mich doch nicht etwa stehen wie die Jungfrau beim Tanz.Du bist doch sonst so vollmundig, ob bei Flüchtlingen oder Pandemien,Du weißt alles,kannst alles, behinderst jene die es wirklich besser wissen, du läßt dir doch dein Bild nicht von schnöden Fakten verderben,Du urteilst wo du nichts weißt und du wirst es jetzt auch tragen, aber ich,komm,ich will Antwort.

Tyche
9
5
Lesenswert?

Fakt ist,

dass irgendeiner und ein paar andere hier genau das vorausgesehen haben – und dass die Maßnahmen um ca. 2-3 Wochen zu spät kommen.
Und die Überbringer schlechter Botschaften wurden schon immer gerne aufgeknüpft …

heinz31
9
21
Lesenswert?

@Irgendeiner

DU NERVST!
aber gewaltig.

Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Ich sagte schon mal hier,

Basti ist mein Vorbild,man lacht.

Irgendeiner
36
7
Lesenswert?

Übrigens, ich finds auch lustig, wenn so

völlig Ahnungslose hier einem frech unterstellen man hätte keine Ahnung und wenn sie nicht mitkönnen einem dann den Fachidioten umhängen,das nenn ich quadrierte Blödheit,man lacht.

HansWurst
7
32
Lesenswert?

Und das ganze Forum

lacht seit Monaten über sie!

Irgendeiner
13
3
Lesenswert?

Ich weiß nicht,ich vermisse die Fröhlichkeit,

ich seh mehr den Krampf hilfloser Dummheit,aber es ist halt so, ich sags vorher,ich sags nachher und in der Regel behalt ich Recht.War schon eine Rekordzeit von "Ich habs im Griff" zu heute wo ihr eine Ausgangssperre habt,hat weltweit keiner gebracht,die anderen haben nämlich nicht so getrödelt.Lach weiter, jetzt hast ja Zeit,man tut selbiges.

bernham
3
15
Lesenswert?

ich erst seit heute,

aber vielleicht liegt es daran, dass ich ihn nicht verstehe. Aber ich tu eher Kopf schütteln...

Irgendeiner
3
0
Lesenswert?

Schief,sagte ich,

schief.

mrbeem02
11
17
Lesenswert?

OHNE MINIMALE HYGIENE GEHT GARNICHTS MEHR

Am Sonntagmorgen wollte ich in Klagenfurt, in der 10. Oktoberstrasse bei einem Bäcker südlicher Abstammung das Gebäck kaufen. Zuerst habe ich durchs Fenster hineingeschaut, und den Bäcker beobachtet, der die Ware ins Pult geschlichtet hat. Natürlich alles mit "nackigen" Fingern. Daneben musste er niesen, und hat sich dann das entstandene Tröpfchen mit dem Handrücken abgewischt, und weiter die Ware eingeschlichtet. SO KANN ES JA NICHT SEIN!
Auch Menschen aus dem südlichen (südöstlichen) Bereich sind nicht immun und haben sich an normale Hygiene zu halten. Darüber hinaus hat er dazwischen kassiert, und das natürlich mit der gleichen Hand, mit der er wieder die Ware angegriffen hat.
ICH HABE MICH DAHER ENTSCHLOSSEN, das KNÄCKEBROT zu Hause zu geniessen. Zuerst mal die Mindeststandards der Hygiene einhalten, sonst entstehen echte Bakterienschleudern, dann erst um Hilfe schreien.

Irgendeiner
15
8
Lesenswert?

Ja,Hygiene ist jetzt absolut zentral,

aber natürlich wars ein Südländer,und das macht mich wieder skeptisch.Abgesehen davon daß ich weiß wie ihr Euch verhaltet wenn ihr hamstert,man lacht.Und nachdem du das örtlich angibst und ich es sofort gefunden habe,wirst Du es ja wohl belegen können,wobei ich mich allerdings frage warum Du mit deiner Haltrung überhaupt bei Südländern kaufen willst.Aber den Vorfall vorausgesetzt,ich hätte den dann wenigstens darauf aufmerksam gemacht und wäre dann gegangen,wegen der restlichen Menschheit.Und Bakterien,da gibts ganz böse Wuzzi, aber mit denen hama zumindest zur Zeit kein Problem.

cockpit
2
4
Lesenswert?

Wobei die Bakterien ja gar nicht so

schlimm wären.

Lepus52
0
2
Lesenswert?

Klopapier

hätte dan Verwendung . Jetzt verstehe ich die Hamsterkäufe.

Mein Graz
7
15
Lesenswert?

@mrbeem02

Auch in Bäckereien von Österreichern bzw. MA aus Österreich kannst du so was beobachten.
Da gibt es z.B. eine weiße Stoffserviette die verwendet werden sollte, um Brot beim Durchschneiden zu halten.
Beobachtung: mit Geld hantiert, ohne jede Hygienemaßnahme Brot vom Regal genommen - dann mit besagter Serviette festgehalten und durchgeschnitten, dann mit nackten Fingern eingewickelt, kassiert - usw.

Also kannst du dir den Hinweis "Bäcker südlicher Abstammung" ersparen.

mrbeem02
9
4
Lesenswert?

LIEBER GRAZER

Ich bin kein Experte der Hygienesituation in Graz, bzw. in der Steiermark, aber bei uns herrscht sonst schon einigermassen eine ordentliche Hygiene. Aber gib die Hoffnung nicht auf, die Hygiene wird sich sicher auf mal auf die Steiermark ausdehnen.

Mein Graz
8
19
Lesenswert?

@mrbeem02

Das Coronavirus wird von dir benutzt um die Abneigung gegen Ausländer zu schüren.

Deshalb meine Kritik, denn Hygienestandards werden auch in "normalen" Zeiten nicht eingehalten.

heinz31
0
5
Lesenswert?

@MeinGraz

Das ist aber genau umgekehrt: Am Land gibts nicht viel Flüchtlinge!
Aber immer gleich die Rassismus-Keule auspacken.
Sie sollten sich schämen, in Zeiten wie diesen alles politisch ausschlachten!
(Fehler entdeckt?)

Mein Graz
2
0
Lesenswert?

@heinz31

Und wieder einmal machst du dich lächerlich - denn die Rassismuskeule schwingt @mrbeem02.
Ich dagegen kritisiere Rassismus.

Barbara 2610
3
4
Lesenswert?

Der Gefahr ausgesetzt!

Was ist eigentlich mit den Zustellern die sind auch in Gefahr oder nicht

aToluna
0
7
Lesenswert?

Es gibt nur drei Gründe....

Ich brauch mein Haus nicht zu verlassen um mich anzustecken. Meine Frau ist Kindergärtnerin, die bringt das schon nach Hause. Noch dazu bin ich nach einem Herzinfarkt (64) vielleicht noch risikobehaftet.

 
Kommentare 1-26 von 154