Reportage aus dem Heiligen Land Eine Stille, die sich so keiner wünschte

Im Heiligen Land findet Weihnachten ohne christliche Pilger statt. Die Grenzen sind pandemiebedingt geschlossen. Hoffnungen für den Tourismus sind dahin.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vorbereitungen in Bethlehem
Vorbereitungen in Bethlehem. © AFP
 

In gewöhnlichen Jahren stand man rund um die Weihnachtstage stundenlang in der Schlange. Tausende internationale Besucher von überall her kamen pro Tag. Für viele christliche Pilger ist es ein Herzenswunsch, einmal im Leben die Geburtsgrotte Jesu zu sehen. In dieser Weihnachtszeit ist die Geburtskirche in Bethlehem fast menschenleer. Und es ist nicht die Stille der Heiligen Nacht. Es ist die Stille der Pandemie.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!