Wegen CoronaWirtshauswiesn in München ersetzt Oktoberfest

In gut 50 Gaststätten haben Innenstadt- und Wiesnwirte zur Wirtshauswiesn geladen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/AFP
 

Trotz der erneuten Absage des Oktoberfests wegen der Corona-Pandemie kommt in München am Samstag - dem ursprünglich geplanten Anstichtag - Wiesn-Stimmung auf. In gut 50 Gaststätten haben Innenstadt- und Wiesnwirte zur "Wirtshauswiesn" geladen. Bis zum 3. Oktober wollen sie ihre Gaststätten im Stil der Wiesnzelte schmücken.

Auch in anderen Gasthäusern wird es bei Musik, Wiesnbier und Tracht oktoberfestlich zugehen. Auch virtuelle Wiesnführungen sollen die Fans bei der Stange halten. Bei den Online-Touren über die Theresienwiese ist jeweils ein Wiesn-Experte live dabei, der Fragen beantwortet.

Testzelt statt Festzelt

Dabei stehen auf Theresienwiese erneut Corona-Testzelte anstatt Wiesn-Festzelte. Ein Alkoholverbot wie im Vorjahr gibt es dort nicht. Zudem sind auf dem Wiesngelände mehrere Demonstrationen angemeldet. 2022 soll es wieder eine Wiesn geben.

Kommentare (2)
So wie so
2
1
Lesenswert?

Oktoberfest

Wiesenfest is sicherer wie oktoberfest...bayern halt...

SOEDING1956
1
1
Lesenswert?

1-2- gsufa

hauptsoch on zopft is - im rausch wors donn kanna wo der in gult hot