Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Drama am MuttertagMutter fand Kinder und Lebensgefährten tot in Wohnung

Tragödie im deutschen Essen: Während die Frau bei Bekannten war, dürfte der Mann die Kinder erstochen und dann Suizid begangen haben. Die Ermittlungen laufen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/dpa/Patrick Seeger
 

Zwei Mädchen im Alter von vier und fünf Jahren sind in einer Wohnung in Essen in Deutschland tot aufgefunden worden. Außer den Leichen der beiden Kinder entdeckten Polizisten in der Wohnung auch die Leiche des 32 Jahre alten Lebensgefährten der Mutter der Kinder, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten. Die Hintergründe der Tat seien noch unklar, derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der Mann zunächst die Kinder und dann sich selbst getötet hat.

Ob der Mann auch der Vater der Kinder war, war zunächst unklar. Die 31 Jahre alte Mutter hatte die Rettungskräfte alarmiert. Laut Polizei war sie in der Nacht auf Sonntag bei einer Bekannten. Als sie am Sonntag wieder in ihre Wohnung wollte, sei es ihr nicht gelungen, die Tür zu öffnen. Nach der Zwangsöffnung durch die Feuerwehr hätten dann Polizisten die Leichen entdeckt. Die Mutter der Kinder wurde von Notfallseelsorgern betreut und kam in Behandlung.

Wie bild.de berichtet, war es zu einem Streit zwischen dem Paar gekommen. Danach verließ die Frau die Wohnung und übernachtete bei Bekannten. Der Lebensgefährte soll die beiden Mädchen erstochen haben, bevor er sein Leben beendete.

Hilfsangebote

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hier finden Sie - auch anonyme - Hilfsangebote im vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Per Telefon, Chat , E-Mail oder im persönlichen Gespräch.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen