Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LondonFreilassung abgelehnt: Assange bleibt in Haft

Ein Gericht in London lehnte am Mittwoch den Antrag der Verteidigung ab, den 49-Jährigen gegen Kaution freizulassen.

© (c) AP (Matt Dunham)
 

WikiLeaks-Gründer Julian Assange bleibt in Großbritannien in Haft. Ein Gericht in London lehnte am Mittwoch den Antrag der Verteidigung ab, den 49-Jährigen gegen Kaution freizulassen.

Assanges Anwälte reichten einen entsprechenden Antrag ein, nachdem eine britische Richterin vorgestern ein US-Auslieferungsgesuch für den wegen Geheimnisverrats und Spionage angeklagten Australier wegen dessen psychischen Gesundheitszustands abgewiesen hatte. Die US-Justiz wirft Assange den Diebstahl und die Veröffentlichung geheimen Materials zu US-Militäreinsätzen vor.

Der 49-jährige Assange sitzt seit mehr als eineinhalb Jahren in einem britischen Hochsicherheitsgefängnis. Zuvor hatte er sich sieben Jahre lang in der ecuadorianischen Botschaft in London verschanzt, um einer Strafverfolgung in den USA zu entgehen. Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hatte 2010 und 2011 Hunderttausende geheime Papiere, vor allem zum Irak-Krieg, ins Internet gestellt. Sie enthielten brisante Informationen über die US-Einsätze in dem Land, unter anderem über die Tötung von Zivilisten und die Misshandlung von Gefangenen.

 

Kommentare (4)
Kommentieren
Gerhard818
1
6
Lesenswert?

Und das in einer europäischen Demokratie

Ich verstehe diese Inhaftierung gar nicht. Kurzum ... hier geht es nicht um Gerechtigkeit oder um Recht, sondern es geht nur noch um Macht. Entsetzlich!!!

Nora
3
20
Lesenswert?

Komische Welt

Aufdecker von Verbrechen werden inhaftiert,Verbrecher und Gauner gefeiert! Verrückte Welt!

heku49
1
17
Lesenswert?

Wie wahr....siehe USA, China und das Uiguren-Drama,.....

....verrückte Welt....um den wirtschaftlichen Profit wegen schweigt die hohe Politik .....

picciona1
14
3
Lesenswert?

vielleicht wurde a. deshalb nicht ausgeliefert weil trump ihn begnadigen könnte

so wartet man lieber noch bis der liebe, nette empatische uncle joe im regierungssessel klebt.
der nette joe war doch sehr für eine festnahme von a.
vielleicht springt bei auslieferung an joe zufällig auch ein günstiger handelvertrag mit den amis raus.