AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Coronavirus Gute Nachricht: Chinesische Forscher entwickeln Schnelltest

Chinesische Experten haben einen Schnelltest entwickelt, mit dem man Infektionen binnen Minuten klären kann.

Sujetbild © AP
 

Chinesische Wissenschafter sind derzeit notgedrungen führend in der Bekämpfung von Covid-19 bzw. des Erregers SARS-CoV-2. Dringend notwendig wäre ein Schnelltest, mit dem man Infektionen binnen Minuten klären kann. Eine solche Untersuchungsmethode auf Antikörper im Blut haben chinesische Forscher entwickelt und erfolgreich getestet, berichten sie im "Journal of Medical Virology" (27. Februar).

Die Wissenschafter mit Erstautor Li Z (State Key Laboratory of Respiratory Disease in Guangzhou) und von neun weiteren chinesischen Forschungsinstitutionen und Krankenhäusern (unter anderem das Wuhan No. 1 Hospital) schreiben zu der Entwicklung in der Virologie-Fachzeitschrift: "Obwohl ein Test auf das genetische Material des Virus (SARS-CoV-2), ein Reverser Transkritase-PCR-Test, zur Standardmethode für den Nachweis von Infektionen geworden ist, haben diese Untersuchungs-Kits viele Einschränkungen. Außerdem wurde von einer hohen Rate an falsch-negativen Ergebnissen berichtet."

Die derzeitige Untersuchung auf Virus-Genmaterial erfolgt aus Schleimhautabstrichen der Atemwege. Die PCR-Methode erlaubt damit den direkten Nachweis der Erreger. Die Tests bringen aber erst nach einigen Stunden ein Ergebnis. Die Proben müssen in Labors geschickt werden.

Die chinesischen Wissenschafter: "Es besteht dringender Bedarf für eine genaue Schnelltest-Methode, die schnell eine große Anzahl von infizierten Patienten und Virusträger ohne Symptome identifizieren kann, um eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern und eine frühe Behandlung zu ermöglichen."

Dafür eigenen sich am besten Bluttests auf Antikörper gegen die Erreger. Während sogenannte IgG-Antikörper im Rahmen der Abwehrrektion des Organismus erst einige Tage nach Kontakt mit Bakterien oder Viren im Blut auftauchen, sind die sogenannten IgM-Antikörper die ersten Antikörper, die nach einer Erstinfektion im Blut vorkommen. Beide Arten erkennen aber spezifisch Oberflächenstrukturen der fremden Antigene. Daher ist ihr Nachweis eben "typisch" für die stattgefundene Infektion.

Überall einsetzbar

Die chinesischen Wissenschafter schrieben in der Fachzeitschrift: "Wir haben einen schnellen und am Ort der Versorgung (Point-of-Care; Anm.) einsetzbaren Immunoassay (immunologischer Test; Anm.) entwickelt, der IgM- und IgG-Antikörper gegen SARS-CoV-2 simultan in Blutproben von Menschen entdeckt. Damit kann man Patienten in den verschiedenen Stadien der Infektion identifizieren."

In einer ersten Untersuchung auf den Wert des Verfahrens verwendeten die Wissenschafter Blut von 397 Covid-19-Patienten, bei denen die Erkrankung mit der herkömmlichen PCR-Methode bestätigt worden war. Dazu ließ man den Antikörper-Test auch mit Blut von 128 bestätigt gesunden Personen durchführen. Das erfolgte an acht verschiedenen Krankenhäusern. Blutproben aus Venen, aus der Fingerkuppe, Blutserum und Plasmaproben wurden verwendet.

"Die Sensitivität des Tests (Trefferquote mit korrektem Befund bei positivem Ergebnis; Anm.) lag bei 88,66 Prozent, die Spezifität (negativer Test, also auch keine Infektion; Anm.) bei 90,63 Prozent", schrieben die Forscher.

"Die Untersuchungsmethode kann für das schnelle Screening von SARS-CoV-2-Trägern mit oder ohne Symptomen in Spitälern, Klinken und Labors verwendet werden", fügten die Wissenschafter hinzu. Die Kombination von Untersuchung der Proben auf IGM und IgG-Antikörper hätte die besten Ergebnisse gebracht.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

MG1977
0
8
Lesenswert?

Interessant

Welches Pharmaunternehmen sich hier wieder eine goldene Nase verdient.

Antworten
ctsch
9
7
Lesenswert?

Interessant

was Chinesen in kürzester Zeit entwickeln können!!!
Die haben mit Sicherheit schon das Gegenmittel für den Corona.......

Antworten
erstdenkendannsprechen
0
3
Lesenswert?

es gibt viele mittel gegen coronaviren - allerdings nicht genau gegen diesen

israelische forscher meinen zb. bald einen impfstoff haben zu können, weil sie einen gegen ein sehr ähnliches coronavirus bei geflügel bereits haben (den verwenden sie schon länger). jetzt gehts halt darum, welches unternehmen am schnellsten ist - mit zulassung und erprobung. natürlich werden die dann viel verdienen. an jeder krise verdient sich irgendwer eine goldene nase. sei es eine währungskrise, eine flüchtlingskrise, eine medizinische krise. nur leiden sehr viele trotzdem darunter.

Antworten