Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

200 Millionen akut bedrohtKinder bekommen zu wenig, zu viel und das Falsche zu essen

Unzureichende oder schlechte Ernährung bedroht 200 Millionen Kindern nachhaltig: von Hunger auf der einen und Fettleibigkeit auf der anderen Seite.

© (c) dapd (Farah Abdi Warsameh)
 

Der Optimist, er könnte meinen, dass es in einer hoch industrialisierten, globalisierten und miteinander vernetzten Welt doch möglich sein müsste, alle Menschen ausreichend zu ernährend. In der Praxis ist das Gegenteil der Fall – schon die nackten Zahlen sind erschreckend: Über 820 Millionen Menschen haben nicht genug zu essen. Jedes dritte Kind unter fünf Jahren gilt durch schlechte und unzureichende Ernährung gefährdet. 200 Millionen und Buben in dieser Altersgruppe sind betroffen, warnt das UN-Kinderhilfswerk Unicef am heutigen Welternährungstag.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren