AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neuer BerichtWeltmeere heizen sich immer schneller auf

Die neuesten Erkenntnisse widerlegen vorige Berichte, wonach die Erderwärmung in den vergangenen Jahren ausgesetzt habe.

© APA (AFP)
 

Die Weltmeere heizen sich neuen Studien zufolge immer schneller auf. Das geht aus einem Bericht der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in der Fachzeitschrift "Science" hervor. Die neuesten Erkenntnisse widerlegen demnach vorige Berichte, wonach die Erderwärmung in den vergangenen Jahren ausgesetzt habe.

"Die Erwärmung der Ozeane ist ein sehr wichtiger Indikator des Klimawandels und wir haben solide Beweise, dass sie sich schneller erwärmen als wir dachten", sagte Mitverfasser Zeke Hausfather von der Universität Kalifornien.

Vier Studien

Der Bericht stützt sich auf vier Studien, die zwischen 2014 und 2017 veröffentlicht wurden. Ein wichtiger Faktor für die darin enthaltenen genaueren Zahlen ist eine Meeresüberwachungsflotte mit Namen Argo, der fast 4.000 Treibroboter angehören. Diese treiben laut Studie durch die Ozeane und tauchen alle paar Tage in eine Tiefe von 2.000 Metern, um Daten wie Temperatur und pH-Wert zu messen.

Die neue Analyse zeigt, dass die Erwärmung der Ozeane den Messdaten der steigenden Lufttemperaturen entspricht. Sollte der Ausstoß an Treibhausgasen nicht gesenkt werden, könnte die Temperatur bis zu einer Meerestiefe von 2.000 Metern bis Ende des Jahrhunderts um 0,78 Grad Celsius steigen, heißt es in der Studie. Weil das Meereswasser sich dadurch ausdehnen würde, zöge das einen Anstieg des Meeresspiegels um bis zu 30 Zentimeter mit sich.

"Während 2018 das viertwärmste Jahr seit Messung auf der Erdoberfläche sein wird, wird es mit Sicherheit das wärmste in den Ozeanen - genauso wie bereits 2017 und 2016", sagte Hausfather.

Kommentare (2)

Kommentieren
Emilia1309
2
3
Lesenswert?

Richtig

@WalterKärnten

Vollkommen richtig! Gratuliere! Nie traut sich jemand das einzige, wirkliche Problem anzusprechen. Kein Politiker und nur wenige Wissenschaftler trauen sich das Thema anzusprechen. Luftverschmutzung, Plastikmüll, Klimawandel... Die Hauptursache ist ganz einfach: Die Bevölkerungsexplosion! Alle versuchen die oben genannten Auswirkungen in den Griff zu bekommen, aber bis auf sie denkt offensichtlich niemand über die Ursache nach. Und alle Leute wollen sehr gut leben. Heute hat ja jeder ein Recht auf eh alles. :-) Wie soll das bei derart begrenzter Kapazität funktionieren?
Die negativen Kommentare zu ihrem Posting haben wahrscheinlich nicht einmal die Grundschule abgeschlossen!? Vergeben sie ihnen!

Antworten
walterkaernten
5
5
Lesenswert?

meeresspiegel

Das hat es immer schon gegeben sonst gäbe es kein Erdöl und auch keine kohle und und und…

Wenn alle menschen nach westlichem standard leben wollen, dann sind einige millarden menschen zu viel auf der welt.
Die Menschheit darf sich nicht mehr weiter vermehren

Deshalb müssen die menschen darauf hingewiesen werden.
WELTWEIT
Dazu haben die Verantwortung:

UNO
HOHE STAATSBEAMTE die Gesetze formulieren
POLITIKER die glauben die Gesetze zu verstehen die sie beschliessen.
ALLE RELIGIONEN die im namen irgend eines gottes MACHT ausüben wollen.
ALLE HILFSDIENSTE

Sonst gibt es kriege, marter und not im bisher nicht bekanntem ausmass.

Antworten