Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tiroler Blaskapellen spieltenAufregung um "Nazi-Marsch" beim Oktoberfest

Beim Trachtenumzug am Sonntag spielten zwei Tiroler Musikkapellen den "Standschützenmarsch". Das Musikstück wurde einem Tiroler Gauleiter zu Ehren verfasst.

© Fotolia
 

Rund 9500 Zuschauer waren mit dabei, als zwei Blasmusikkapellen aus dem Tiroler Zillertal am Sonntag beim Trachten- und Schützenumzug in München aufspielten - dieser findet traditionell am ersten Sonntag des Oktoberfests statt.

Wie viele von ihnen mitbekamen, dass dabei auch ein vermeintlicher  "Nazi-Marsch" gespielt wurde, ist nicht bekannt. Doch die Süddeutsche Zeitung berichtet: Die Tiroler Kapellen spielten den "Standschützenmarsch" des Tiroler Komponisten Sepp Tanzer. Dieser hatte das 1942 geschriebene Stück dem Tiroler Gauleiter Franz Hofer gewidmet. Es sei laut Musikwissenschaftlern ein "Emblem für die NS-Zeit in Tirol".

Empfehlung, kein Verbot

Obwohl es eine Empfehlung des Landesblasmusikverbandes gibt, das Stück nicht mehr zu spielen, halten sich nicht alle Musikkapellen daran.

Der Obmann des Zillertaler Blasmusikverbandes, Franz Hauser, sagte zur Süddeutschen Zeitung, eine Empfehlung sei kein Verbot. Außerdem hätten die Kapellen den "Standschützenmarsch" nicht wegen der Nazi-Geschichte des Komponisten gespielt, sondern weil es ein schöner Marsch sei.

Kommentare (12)

Kommentieren
apnoetaucher
1
1
Lesenswert?

"Nazi-Marsch"-Aufreger

Leute, seid nicht so gehässig zueinander. Seit der Marsch komponiert wurde, sind nun schon 75 Jahre vergangen!
Ein Großteil der NS`ler, (Eingefleischte u. deren Mitläufer), haben, durch ihre damalige Fehleinschätzung über die Zielrichtung jener Partei, im 2. WK ihr Leben verloren. Der Rest hat in der Nachkriegszeit dafür bitter büßen müssen u. ist inzwischen verstorben.
Das Musikstück wurde 1942, mitten im Krieg komponiert.
12-13-jährige Kinder kann man nicht für die politischen Geschehnisse der damaligen Zeit verantwortlich machen. Damit meine ich, daß es nur noch sehr wenige schuldige Überlebende aus der Nazizeit gibt, die das 88. Lebensjahr erreicht haben.
So finde ich es geradezu grotesk, nach so langer Zeit, einen wohlklingenden Marsch als Erinnerung an die unsägliche Nazizeit heranzuziehen u. quasi als Wiederbetätigungsakt zu werten. Wer von unserer Generation kennt heute Josef Tanzer?
Daraus einen solchen Aufmacher in der Kl. Ztg. zu machen ist skandalös u. nicht das Abspielen einer guten Komposition.
Das schreibt euch Schmierfinken in den Redaktionen hinter die Ohren!!
Ein bekennender Antinazi

Sonne100
1
10
Lesenswert?

P.S.: darf ich die Deutschen mal an deren National-

Hymne erinnern? Schön, wenn man den Spiegel vorgehalten bekommt, gell?

Die Jungen dürfen mal googeln, was ich meine. Die Alten wissen es auch so.

Und an alle Gutmenschen und Linkslinken: ich halte auch nichts von alten und neuen Nazis.

fwf
17
53
Lesenswert?

Wann endlich

werden die "Gutmenschen" begreifen, dass die Nazizeit vorbei ist und kaum einer auf die Idee kommt, ein Musikstuck eines hervorragenden Kapellmeisters heute noch als Propaganda zu sehen. Sind wir doch froh, dass Tirol einen solch begabten Menschen wie Sepp Tanzer hervorgebracht hat.
Man kann doch nicht alles verbieten, was irgend wie in der NAZI-Zeit entstanden ist. Da müssten wir das VW-Werk gleich zusperren.

echterbürger
29
17
Lesenswert?

Jo eh,...

...wie recht Du doch hast. Immer wieder werden wir mit Zeiten konfrontiert, mit denen wir schon lange nichts mehr am Hut haben und die wir eigentlich schon vergessen haben - eine bodenlose Frechheit ist das! Wenn es diese linkslinken "Gutmenschen" nicht geben würde, dann wäre Hofer Präsident, Strache könnte im Kühnengrußstyle Bier bestellen, unsere Kinder würden in der Mengele-Klinik das Licht der Welt erblicken, im Hitler Geburtshaus könnte eine heimat- oder deutschlandtreue Burschenschaft fröhliche Urständ feiern, wir würden in der Schule Reden von Goebbels studieren, um unsere rhetorischen Fertigkeiten zu schärfen, am Göring-Flughafen ein- und auschecken und könnten ungeniert übers Vergasen und Anzünden von uns nicht genehmen Menschen reden, ohne gleich den Job zu verlieren. Und dieses Meinungsdiktat, das Kollege Wieland erwähnte, würde es auch nicht geben und wir hätten alle unsere, also seine Meinung. Chemtrails würde es dann auch nicht geben, dafür sind nämlich auch die Linken verantwortlich. Und Jörg Haider würde noch Leben und wäre Kanzler! Oder Strache, weil der ist schon sehr super, nur der Haider, der war noch wer! Also wäre doch der Haider - Gott hab ihn selig - Kanzler. Keiner würde mit der Lüge des vom Menschen verursachten Klimawandels hausieren gehen, dann wüssten nämlich alle, dass dafür Protuberanzen verantwortlich sind! Und...und...und... Und jeder würde sich trauen die Wahrheit zu sagen: nämlich, dass wir eigentlich ziemlich scheiße sind...

1570225fec6f6870a26729cba270f51b
36
20
Lesenswert?

Propaganda

Muss meine Meinung revidieren. Habe inzwischen recherchiert, was ich (als jüngerer Mensch, der kein Spezialist in Sachen NS-Geschichte ist) nicht wusste. Der Titel "Standschützenmarsch" referenziert auf den "Standschützenverband Tirol-Vorarlberg", einer von der NSDAP-Spitze geschaffenen Vereinigung der Tiroler und Vorarlberger Brauchtumsgruppen mit dem Ziel der NS-Propaganda. Komponist Sepp Tanzer war meinen Quellen zufolge selbst in leitender Funktion im Propagandaministerium unter Joseph Goebbels.
Damit ist bereits der Titel des Marsches Nazi-Propaganda, selbst wenn es sich in der Folge um ein Instrumentalstück handelt.

wussly
11
21
Lesenswert?

Jodl -👍

... dann sollten Sie weiter recherchieren um abzuklären, ob der Name oder Nik "Jodl" nicht auch ein Teil der NS-Geschichte ist. Köstlich.....

extranjero
2
7
Lesenswert?

ah ja

vielleicht auch nur ein süsswarenhändler

echterbürger
5
12
Lesenswert?

Aber wirklich Jodl...

...wie konntest Du nur recherchieren und Dir dadurch Wissen aneignen? Das ist mir genauso unverständlich, wie wussly. Der/die steht dazu, dass er/sie nicht gerade der hellste ist, denn anders kann ich mir nicht erklären, wieso man jemandem vorwirft, sich freiwillig weiterzubilden...

calypso
15
14
Lesenswert?

Stimmt...

... es gibt so viele schöne Nazi Lieder, lass ma einfach den Text weg.

1570225fec6f6870a26729cba270f51b
13
12
Lesenswert?

Nein

Es ist ein Unterschied, ob ein Lied überhaupt einen Text hat oder ob es als Instrumentalstück geschrieben wurde. Das Hakenkreuzlied würde ich auch in einer Instrumentalversion nicht akzeptieren.

calypso
13
14
Lesenswert?

Tanzer...

.... war ja auch nur bei der vaterl. Heimatfront und der NSDAP. Ein ganz normaler Komponist. Versteh die Aufregung nicht.

1570225fec6f6870a26729cba270f51b
12
26
Lesenswert?

Text

Da es um ein Instrumentalstück handelt, dessen Nazi-Konnex nur Insidern bekannt ist, finde ich das jetzt nicht so schlimm. Noch dazu, wo dieser Konnex nicht im Lied selbst begründet ist, sondern lediglich in seiner entstehungsgeschichtlichen Einbettung.
Anders wäre es, wenn es sich um ein Musikstück mit "einschlägigem" Text gehandelt hätte.