AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bilanz des SchreckensWeltweit 34.000 Tote bei Terroranschlägen

Nach einer Studie der Universität Maryland starben 2016 rund 34.000 Menschen bei Anschlägen - allerdings einschließlich der Täter, die ein Drittel der Toten ausmachen. Nur zwei Prozent der Taten ereigneten sich in Westeuropa.

Terroranschlag in Nizza am 14. Juli 2016. Damals starben 86 Menschen. © AP
 

Weltweit sind im vergangenen Jahr 34.000 Menschen laut einer Studie durch Anschläge getötet worden. Nach Angaben von Wissenschaftlern der US-Universität Maryland sank die Zahl der Opfer gegenüber dem Jahr 2015 um zehn Prozent. Allerdings zählen die Forscher in ihrer Bilanz die Attentäter mit: Sie machen mit 11.600 mehr als ein Drittel der Toten aus.

Die Wissenschaftler verzeichneten im vergangenen Jahr insgesamt 13.400 Anschläge - neun Prozent weniger als 2015. Nur zwei Prozent ereigneten sich in Westeuropa, wie aus der jährlich veröffentlichten Studie des Nationalen Konsortiums für Terrorismus und Terrorabwehr hervorgeht.

Bei den Todesopfern ist der Anteil ähnlich niedrig: Nur ein Prozent der Attentatsopfer stammen aus Westeuropa. Dagegen kommen 97 Prozent aus dem Nahen Osten, Nordafrika, Südasien und der Subsahara. In diesen Regionen ereigneten sich 87 Prozent der Anschläge.

Die Studie verzeichnet für 2016 einen deutlichen Anstieg an Anschlägen, die mit Fahrzeugen verübt wurden. "Diese Taktik ist nicht neu, aber sie kommen deutlich häufiger vor und führen zu mehr Toten", hieß es in der Studie.

Kommentare (3)

Kommentieren
hmw42ax4xcjxo7wqmyu2utw81wg8r0je
4
2
Lesenswert?

die katholische Kirche war mit ihren Kreuzzügen

für 22 Millionen Tote verantwortlich! Alleine in Jerusalem - 1090 - wurden von Katholiken die gesamte Bevölkerung - 70.000 - Menschen dahin gemetzelt - der Großteil wurde geköpft.
Alles kommt irgendwann wieder einmal zurück...

Antworten
susl1
0
3
Lesenswert?

Re: die katholische Kirche war mit ihren Kreuzzügen

Und wenn sie noch ein Stück weiter zurückschauen waren es davor fast 500 Jahre lang Muslime, die christliche Länder überfallen haben und dabei sind vermutlich auch nicht wenige Christen umgekommen. Die Kreuzzüge waren , deswegen nicht weniger grausam, nur eine Folge darauf.

Antworten
daccmsquqkkgmjtrr6wu0m69ma1b8w64
1
4
Lesenswert?

aquario

Was soll der Vergleich mit den Kreuzzügen vor xxxxJahren!
Wir leben jetzt in einer anderen Zeit und es gibt da eine Religion, die sich im vorigen Jahundert geöffnet hat, auch den Frauen gegenüber liberaler wurde!
Bis sich gewisse radikale Islamisten alles wieder zunichte machten und sich diese Religion wieder in die Steinzeit zurückentwickelt!

Antworten