Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Knittelfeld

Kommunisten kritisieren neuen Gemeinde-Job für Bürgermeister

In der Gemeinderatssitzung nahm die KPÖ den neuen Job für Bürgermeister Gerald Schmid (SPÖ) unter die Lupe. Er wird künftig als Projektmanager und -controller tätig sein.Von Ute Groß

Bürgermeister Gerald Schmid (rechts) bekommt als Gemeindebediensteter neue Stelle © Ute Groß
 

KPÖ-Stadträtin Renate Pacher wollte von Bürgermeister Gerald Schmid (SPÖ) wissen, wie er es mit seiner beruflichen Zukunft als Mitarbeiter der Stadtgemeinde und dem Bürgermeisterbezug so hält. „Eigentlich“, so Schmid, „ist dieser Punkt im vertraulichen Teil vorgesehen, aber bitte, ich bin ja eine Person des öffentlichen Interesses“.
Für die Dauer seines Landtagsmandats war Schmid von seiner Dienststelle im Wasserreferat karenziert worden, nun steht ihm die Rückkehr auf einen gleichwertigen Posten zu. Von diesem Recht mache er Gebrauch, so der Bürgermeister. „Im Vorjahr wurde zum Glück im Personalplan die Stelle eines Projektmanagers und -controllers festgeschrieben.“ Diese sei noch zufällig frei „und ich werde sie übernehmen“, erklärte Schmid. „Für mich ist das unvereinbar“, kritisiert Pacher. „Bürgermeister und einen 40-Stunden-Job in der Gemeinde – das ist unmöglich.“ Schmid konterte, dass er als Controller von Projekten „der Stadt viel Geld sparen kann“. Pacher dazu: „Das heißt, der Bürgermeister kontrolliert seine Projekte selbst.“ Schmid hätte auch die Möglichkeit gehabt, ausschließlich als Bürgermeister tätig zu sein, in diesem Fall wäre ihm eine 25-prozentige Erhöhung des Bezuges zugestanden.

Kommentare (5)

Kommentieren
grischpelundbaer
0
0
Lesenswert?

Teilzeitarbeit als Bürgermeister

wird dann hoffentlich dementsprechend geringer bezahlt.
Sein Vorgänger hat sich jedenfalls VOLL für unsere Belange engagiert. Der Neue übernahm einen gut sanierten Großbetrieb und kann sich vielleicht eh leisten, daneben noch was anderes zu machen. Lustig wird´s für dessen Nachfolger....

a4711
1
4
Lesenswert?

Aus Wahlen nix gelernt

Nur weiter so SPÖ dann wirds euch bei denn nächsten Wahlen richtig zerbröseln.Unglaublich wie abgehoben manche agieren.Habt Ihr überhaupt noch ein G`spür für die "Kleinen".

deaad69dccea07120c884897d91fb631
0
9
Lesenswert?

Schmid als Lampenzählkontrollor

Super Job für den Bürgermeister Schmid! Da kann er dann die kaputten "neuen" LED Lampen zählen gehen, die durch die alten wieder ersetzt wurden!

Patriot
2
7
Lesenswert?

Das wahre Gesicht des Herrn Schmid:

Gewinnmaximierung für sich! Alle/s andere ist ihm wurscht. Er kann jetzt schon sicher sein, dass er 2020 als Bürgermeister abgewählt wird und mit ihm die SPÖ-Knittelfeld!!!

53b4bb8f9a8f093a9a7848791bbb1eff
3
5
Lesenswert?

Kommt Zeit, kommt Rat: Mich wunderte, dass trotz Schafgarik ...

die SPÖ Knittelfeld den Bgm. stellt.