AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

So kauft ÖsterreichZahlen, bitte!

Die Welt in Prozent. Zu welchen Autos greifen wir am liebsten, wie sieht das Fahrzeug im Optimalfall aus, und womit können wir uns am wenigsten anfreunden? Das statistische Kaufprofil von Herrn und Frau Österreicher verrät Erstaunliches.

© waldemarus
 

Groß, klein, stark, schwach, hoch, flach, luftig, sportlich, nobel – eines muss man dem modernen Automarkt lassen: Noch nie war die Auswahl an Modellen so groß, die Vielfalt der Fahrzeuge so bunt. Es ist also fast unmöglich, beim derzeitigen Angebot nicht den passenden Wagen zu finden. Allerdings: Greifen Herr und Frau Österreicher auch entsprechend individuell zu oder bleiben sie doch lieber Altbewährtem treu? Wie sieht es aus, das ideale Auto, auf das die meisten von uns abfahren?

Statistiken mögen zwar einen etwas trockenen Ruf haben. Wenn man sie aber nur genau genug liest, offenbaren sie Erstaunliches. Geht es nämlich um unsere vier Räder, bleiben wir überraschend vernünftig. 27 Prozent entschieden sich letztes Jahr für ein Fahrzeug mit 105 bis maximal 125 PS, knapp 20 landeten in der Klasse zwischen 82 und 105 PS. 24 Prozent wählten einen Motor mit 1751 bis maximal 2000 Kubikzentimetern. Diesel? Ist im Rückgang mit nur mehr 41 Prozent Anteil, wobei alternative Antriebe nicht die Alternative waren, sondern der gute alte Benziner. Und welche Karosserievariante mögen wir am meisten? Unschwer zu erraten – natürlich das SUV: Mit 31 Prozent übertrumpfen die Hochdach-Alleskönner nicht nur die Kombis und Limousinen, sondern auch die Kompakt- und Kleinwagenklasse. Aber das ist nur ein Teil der spannendsten Fakten, die uns die aktuelle Zulassungsstatistik liefert.

74.137 Vignetten

wanderten über den Ladentisch, und das jeden Tag, – wobei: Die E-Vignette gewinnt immer mehr an Bedeutung.


196 Millionen Kilometer

So viel fuhren wir 2017 mit dem Pkw auf Österreichs Straßen – pro Tag! Das sind 71,5 Milliarden Kilometer im Jahr. 2000 kamen wir noch auf lediglich 54,5 Milliarden Kilometer.


796.164 Fahrgäste

stiegen vor zwei Jahren täglich in Eisen-, U- und Schnellbahn. Das waren insgesamt 290,6 Millionen beförderte Personen, Tendenz steigend. 2013 waren es nämlich nur 274, 3 Millionen.


41,4 %

Der Dieselanteil an den Neuzulassungen ist im Retourgang. 2007 griffen noch 58,3 Prozent der Käufer zu Selbstzündermotoren. Der Wert von 1992, nämlich 26,2 Prozent, wird aber nicht so leicht zu wiederholen sein.


31,3 Prozent SUV

Wen wundert’s? Diese Fahrzeugklasse hat mittlerweile sogar die Kompakten in der Beliebtheitswertung überholt. 2018 griffen 106.627 Österreicher zu einem Hochdach-Fahrzeug, ein Jahr zuvor waren es erst 89.582. Die ehemals beliebten Vans grundeln mit 8600 Stück bei nur mehr 2,5 Prozent herum. Und Kleinwagen? Auch die gingen von
3 auf 2,8 Prozent Marktanteil zurück.


1218 Neuzulassungen

Unglaublich eigentlich, dass jeden Tag mehr als 1000 Fahrzeuge Kenn­zeichen erhalten, wenn man Pkw, Lkw und Zwei­räder zusammenrechnet. Das ergab 2018 444.459 Stück gesamt, ach ja: und
19 Elektroautos
pro Tag.


1,15 Personen

saßen 2017 im Schnitt in jedem Auto. Die Mehrheit von uns ist also allein unterwegs. 1970 kamen wir noch auf eine durchschnitt­liche Personenanzahl von 1,82.


6757 E-Autos

Das ist zwar eine deutliche Steigerung im Vergleich zu 2018, dennoch ist die absolute Zahl der Verkäufe immer noch sehr niedrig. Interessant: Lediglich 1346 Stromer kauften Privatpersonen, den Rest nur Firmen und Institutionen.



Schlusslichter

Foto © AUDI AG
Diese Modelle wurden 2018 jeweils nur ein Mal verkauft

  • Audi R8 V10
  • Bugatti Chiron
  • Cadillac ATS
  • Chevrolet Suburban
  • Ferrari F12
  • McLaren 720S
  • Peugeot 206+
  • VW Scirocco
  • Maybach G 650 Landaulet


Die beliebtesten Automarken

Foto © Volkswagen AG

1. VW > 56.932 > 16,7 %
2. Škoda > 25.434 > 7,5 %
3. Ford >19.916 > 5,8 %
4. Opel >19.152 > 5,6 %
5. Seat >18.713 > 5,5 %
6. Hyundai >18.609> 5,5 %
7. Renault >18.609 >5,5 %
8. BMW >18.554 >5,4 %
9. Mercedes >16.384 >4,8 %
10. Fiat>14.649 > 4,3 %


Die meistverkauften Autos 2018

Der neue Volkswagen Golf
Der neue Volkswagen Golf Foto © Volkswagen AG

1. VW Golf > 2.532 > 3,6 %
2. VW Polot > 9470 > 2,8 %
3. Škoda Octavia > 8702 > 2,6 %
4. VW Tiguan > 8001 > 2,3 %
5. Fiat 500 > 66747 > 2,0 %
6. VW T-Roc > 6681 > 2,0 %
7. Škoda Fabia >6644 > 1,9 %
8. VW Bus >5734 > 1,7 %
9. Hyundai Tucson > 5704 > 1,7 %
10. Renault Mégane >5452 > 1,6 %