AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Modellvorstellung Citroën Ami

Citroën bringt auf den Genfer Autosalon den elektrischen Cityflitzer Ami mit. Der ist zwar winzig, steckt aber voll großer Ideen.

Wir müssen unseren Fußabdruck verkleinern – so viel ist klar. Wie sich Citroën urbane Micromobilität vorstellt, das zeigen die Franzosen auf dem Genfer Autosalon mit dem neuen Ami. Und nein, das ist keine Zukunftsstudie, sondern ein Serienfahrzeug, das demnächst in Europa auf den Markt kommt. Wenn auch vorerst nicht in Österreich.

CITROEN

Wobei der Kundenkreis gerade in Österreich groß wäre, denn hierzulande dürfte der 2,41 Meter kurze Stadtfloh auch von Mopedscheinbesitzern gefahren werden. Also schon ab 15 Jahren. Rein elektrisch natürlich und bis zu 45 km/h schnell.

CITROEN

Zur Orientierung: In Frankreich wird der Ami bereits ab einer monatlichen Leasingrate von 19,99 Euro erhältlich sein. Kaufen kann man ihn dort ab 6000 Euro. Bestellen kann man ihn online.

CITROEN

Der Preis geht sich auch deshalb aus, weil das 485-Kilo-Leichtgewicht aus möglichst wenigen unterschiedlichen Bauteilen besteht: Die Türen öffnen gegengleich – so braucht es nur ein Bauteil für links und rechts. Das gleiche Spiel gilt bei der Front- und der Heckschürze.

CITROEN

Der Strom der 5,5-kWh-Lithium-Ionen-Batterie soll für bis zu 70 Kilometer Reichweite gut sein. Weil der Akku so klein ist, steht er nach nur rund drei Stunden an der Haushaltssteckdose wieder voll im Saft. Mit einem geeigneten Kabel kann der Ami auch an einer öffentlichen Ladestation oder Wall Box aufgeladen werden.

CITROEN

Durch speziell konzipierte 14-Zoll-Räder sowie äußerst kompakte Abmessungen und einem Wendekreis von nur 7,20 Metern ist das Zwergerl für die Stadt geboren.

CITROEN

So einfach der Ami auch daherkommen mag – man kann ihn individualisieren wie einen Großen: Und zwar ganz einfach mit selbst installierbarem Zubehör wie einem Aufbewahrungsnetz für die Tür oder einem Ablagefach auf dem Armaturenbrett.

CITROEN

Dazu kommen noch Farbakzente auf den Felgen und auf der Kapsel am unteren Ende der Tür sowie die Sticker auf den Kotflügeln, mit denen man die konsequent graue Kunststoffkarosserie aufpeppen kann.

CITROEN

Der Innenraum des Zweisitzers ist dank der großen Glasflächen (50 Prozent der Gesamtoberfläche) und dem standardmäßigen Panoramadach sehr hell. Neben einer Ablage für Handgepäck im Fußraum des Beifahrers befindet sich weiterer Stauraum im Heck des Fahrzeugs.

CITROEN

Die schachbrettartigen Grafiken auf der Instrumententafel über der Lenksäule zeigen relevante Fahrzeuginformationen an. Rechts neben dem Lenkrad kann das Smartphone befestigt werden, das zum Hauptbildschirm im Armaturenbrett wird und Zugriff auf Navigation und Musik bietet.

CITROEN
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren