AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Modellvorstellung Lamborghini Sián

Der Sián ist der erste Hybrid-Lamborghini und stürmt in weniger als 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Noch nicht einmal präsentiert, schon ausverkauft. Der Lamborghini Sián setzt die lieb gewonnene Tradition limitierter Supersportwagen fort. Von den 63 Stück, die gebaut werden, sind längst alle vergriffen. Sie werden für den jeweiligen Eigentümer individuell gestaltet.

LAMBORGHINI

Bei so vielen Superlativen ist das auch nicht verwunderlich: Er ist der erste Vertreter aus Sant’Agata Bolognese mit Hybrid-Antrieb und zudem auch der stärkste und schnellste.

LAMBORGHINI

Aber von Anfang an: Grundsätzlich wird der Sián von einem V12 mit 6,5 Litern Hubraum angetrieben, der 785 PS leistet. Der ins Getriebe eingebaute Elektromotor legt noch einmal 34 PS drauf, was nach Adam Riese 819 Rennpferde unter der Haube zusammenspannt.

LAMBORGHINI

Damit stürmt der Donnerkeil in weniger als 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und auf eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 350 km/h.

LAMBORGHINI

Die Stromspeichertechnologie ist eine Weltneuheit. Statt einer Lithium-Ionen-Batterie kommt im Sián ein Superkondensator zum Einsatz.

LAMBORGHINI

Er ist dreimal leistungsstärker und leichter als ein vergleichbarer Akku.

LAMBORGHINI

Das regenerative Bremssystem speist Energie in den Superkondensator ein und kann bis zu einem Tempo von 130 km/h in der Form von höherem Drehmoment sofort wieder abgerufen werden.

LAMBORGHINI

Für das Design der Karosserie stand der legendäre Lamborghini Countach Pate.

LAMBORGHINI

Auch am Heck in Form der sechs hexagonalen Rückscheinwerfer. Der Heckflügel ist in das Profil integriert und wird zur Steigerung der Leistung nur während der Fahrt ausgefahren.

LAMBORGHINI

Auf dem Dach zitert der „Periscopio“-Tunnel, der beim Countach ursprünglich mit einem Rückspiegel ausgestattet war, den Urahn.

 

LAMBORGHINI
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren