AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellvorstellungDer VW T-Roc kommt als Cabrio

VW verpasst dem T-Roc ein Stoffverdeck. Marktstart für das Cabrio ist im Frühjahr 2020.

Der VW T-Roc kommt als Cabriolet © VOLKSWAGEN
 

Ob die Cabrioversion des Range Rover Evoque einen Nachfolger bekommt, das lassen die Briten noch nicht verlautbaren. Fix ist indes, dass im Frühjahr 2020 ein anderes kompaktes SUV die Stoffmütze lüften wird – und zwar der VW T-Roc.

In 9 Sekunden und bei einem Tempo von bis zu 30 km/h entblättert sich der knapp 4,3 Meter lange Wolfsburger auf Knopfdruck. Die Passagiere der ersten Reihe sitzen angenehme 599 Millimeter über dem Asphalt und genießen auch bei geschlossenem Verdeck die Aussicht. Bei allem Cabriofeeling bringt der Zweitürer auch einen 284 Liter fassenden Kofferraum oder eine optional verfügbare Anhängerkupplung mit.

Für den Fronttriebler stehen zwei Turbobenziner mit 115 und 150 PS (200/250 Newtonmeter Drehmoment) zur Wahl. Serienmäßig ist das Einstiegstriebwerk, ein 1-Liter-Dreizylinder, mit einem manuellen Sechs-Gang-Getriebe kombiniert. Für den 1,5-Liter-Vierzylinder kann man ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ankreuzen.

Modellvorstellung: VW T-Roc Cabriolet

Ob die Cabrioversion des Range Rover Evoque einen Nachfolger bekommt, das lassen die Briten noch nicht verlautbaren. Fix ist indes, dass im Frühjahr 2020 ein anderes kompaktes SUV die Stoffmütze lüften wird – und zwar der VW T-Roc.

VOLKSWAGEN

In 9 Sekunden und bei einem Tempo von bis zu 30 km/h entblättert sich der knapp 4,3 Meter lange Wolfsburger auf Knopfdruck.

VOLKSWAGEN

Die Passagiere der ersten Reihe sitzen angenehme 599 Millimeter über dem Asphalt und genießen auch bei geschlossenem Verdeck die Aussicht.

VOLKSWAGEN

Bei allem Cabriofeeling bringt der Zweitürer auch einen 284 Liter fassenden Kofferraum oder eine optional verfügbare Anhängerkupplung mit.

VOLKSWAGEN

Für den Fronttriebler stehen zwei Turbobenziner mit 115 und 150 PS (200/250 Newtonmeter Drehmoment) zur Wahl.

VOLKSWAGEN

Serienmäßig ist das Einstiegstriebwerk, ein 1-Liter-Dreizylinder, mit einem manuellen Sechs-Gang-Getriebe kombiniert. Für den 1,5-Liter-Vierzylinder kann man ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ankreuzen.

VOLKSWAGEN

Mit den optional verfügbaren Infotainment-Systemen wird alles Wissenswerte auf einem bis zu 8 Zoll großen Bildschirm dargestellt. Im Zusammenspiel mit dem digitalen Armaturen mit 11,7 Zoll großem Display entsteht so eine komplett digitale Cockpit-Landschaft.

VOLKSWAGEN

Zudem bringt das neue System eine Online-Connectivity-Unit inklusive integrierter eSIM mit, was auf gut Deutsch bedeutet, dass der T-Roc immer online ist. Ebenfalls auf der Aufpreisliste findet sich ein 12-Kanal-Soundsystem des US-Herstellers „Beatsaudio“ mit 400 Watt Systemleistung.

VOLKSWAGEN
1/8

Mit den optional verfügbaren Infotainment-Systemen wird alles Wissenswerte auf einem bis zu 8 Zoll großen Bildschirm dargestellt. Im Zusammenspiel mit dem digitalen Armaturen mit 11,7 Zoll großem Display entsteht so eine komplett digitale Cockpit-Landschaft.

Zudem bringt das neue System eine Online-Connectivity-Unit inklusive integrierter eSIM mit, was auf gut Deutsch bedeutet, dass der T-Roc immer online ist. Ebenfalls auf der Aufpreisliste findet sich ein 12-Kanal-Soundsystem des US-Herstellers „Beatsaudio“ mit 400 Watt Systemleistung.

Kommentare (1)

Kommentieren
ultschi1
1
2
Lesenswert?

Sieht toll aus

👍👍👍

Antworten