AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellvorstellungIm Herbst geht der Seat Mii an die Dose

Mit dem elektrischen Seat Mii bringen die Spanier ihren ersten Stromer. Der Vorverkauf startet im Herbst.

Der Seat Mii Electric © SEAT
 

Mit dem Mii Elektric bringt Seat nicht nur seinen ersten Stromer auf den Markt: Die Spanier haben auch angekündigt, dass er eines der günstigsten Elektroautos auf dem Markt sein und nicht mehr kosten wird als ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Da sind wir aber gespannt – Preise wurden noch nicht kommuniziert, aber der Vorverkauf startet im Herbst.

Technisch ist der Cityfloh natürlich ein Zwilling seines tschechischen Bruders Citigo, den Skoda demnächst auch als vollelektrisch von der Leine lassen wird. Und wie bei den Kollegen aus Mladá Bloeslav ist das Zwergerl nur der Vorbote einer ganzen Familie, die an die Dose geht: Zu nennen wären da bei Seat der el-Born oder die Plug-in-Hybridversionen von Tarraco und Leon, des Cupra Formentor und des kommenden Cupra Leon.

Modellvorstellung: Seat Mii Electric

Mit dem Mii Elektric bringt Seat nicht nur seinen ersten Stromer auf den Markt: Die Spanier haben auch angekündigt, dass er eines der günstigsten Elektroautos auf dem Markt sein und nicht mehr kosten wird als ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Da sind wir aber gespannt – Preise wurden noch nicht kommuniziert, aber der Vorverkauf startet im Herbst.

SEAT

Technisch ist der Cityfloh natürlich ein Zwilling seines tschechischen Bruders Citigo, den Skoda demnächst auch als vollelektrisch von der Leine lassen wird. Und wie bei den Kollegen aus Mladá Bloeslav ist das Zwergerl nur der Vorbote einer ganzen Familie, die an die Dose geht.

SEAT

Zu nennen wären da bei Seat der el-Born oder die Plug-in-Hybridversionen von Tarraco und Leon, des Cupra Formentor und des kommenden Cupra Leon.

SEAT

Jedenfalls: Unter der Motorhaube des Mii spult jetzt ein Elektromotor eine maximale Leistung von 61 kW (83 PS) und ein Drehmoment von 212 Newtonmetern ab.

SEAT

Der Lithium-Ionen-Akku bietet mit seiner Kapazität von 36,8 kWh laut WLTP-Testzyklus eine Reichweite von bis zu 260 Kilometern.

SEAT

Mit Gleichstrom ist der Akku in rund einer Stunde wieder auf 80 Prozent seiner Kapazität aufgeladen.

SEAT

Äußerlich ist der Elektriker nur an den Schriftzügen und den grauen 16-Zoll-Leichtmetallräder zu erkennen.

SEAT

Auch im Innenraum fallen die Änderungen subtil aus: Hierzu zählen unter anderem ein neu gestaltetes Armaturenbrett, eine stilvolle Ambientebeleuchtung, beheizte Sportsitze und -lenkrad, Schaltknauf und Handbremsbezug aus schwarzem Leder.

SEAT

Dafür ist der Kleinste in der Palette der erste, der Seats neue Konnektivitätslösung ausführt.

SEAT

Über eine Smartphone-App kann man mit „Connect“ das gesamte Fahrzeugmanagement abrufen oder zum Beispiel die Klimaanlage fernsteuern.

SEAT
1/10

Jedenfalls: Unter der Motorhaube des Mii spult jetzt ein Elektromotor eine maximale Leistung von 61 kW (83 PS) und ein Drehmoment von 212 Newtonmetern ab. Der Lithium-Ionen-Akku bietet mit seiner Kapazität von 36,8 kWh laut WLTP-Testzyklus eine Reichweite von bis zu 260 Kilometern. Mit Gleichstrom ist der Akku in rund einer Stunde wieder auf 80 Prozent seiner Kapazität aufgeladen.

Showcar: Seat el-born

Volkswagen breitet seinen elektrischen Technikbaukasten sukkzesive auf die Marken des Konzerns aus: Als nächstes an der Reihe ist Seat, die mit dem Showcar el-born einen Vorgeschmack auf das Serienmodell geben.

SEAT

Und dass hier gestromert wird, zeigt sich die Optik ganz deutlich. Da kein Lufteintritt zur Kühlung des Motors erforderlich ist, wurde der Kühlergrill ersatzlos gestrichen. Die Einlässe weiter unten dienen dazu, dem Akku frische Luft zuzufächeln.

SEAT

Dank des platzsparenden Antriebs erwartet die Insassen ein geräumiger Innenraum. Die Möglichkeit, eine Tasche zwischen den beiden Vordersitzen unterzubringen, ist nur ein Beispiel dafür.

SEAT

Das in der Mitte des Armaturenbretts integrierte digitale Cockpit mit seinem 10-Zoll-Display gewährt Zugriff auf Infotainment und Konnektivität.

SEAT

Die 62-kWh-Batterie stellt eine Reichweite von bis zu 420 Kilometer (nach dem realisticheren WLTP-Zyklus) und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 7,5 Sekunden in die Auslage.

SEAT

Der Elektromotor spult maximale 150 kW (204 PS) ab. Das System ist auf eine Ladeleistung von 100 kW ausgelegt, wodurch die Batterie in nur 47 Minuten auf 80 Prozent aufgeladen werden kann.

SEAT

Darüber hinaus ist in dem Fahrzeug ein fortschrittliches Wärmemanagement integriert, um die Reichweite auch unter extremen Bedingungen zu verlängern: Mit der Wärmepumpe des Fahrzeugs lässt sich der Verbrauch der Elektroheizung senken, wodurch die Reichweite um 60 Kilometer gesteigert werden kann.

SEAT
1/7

Äußerlich ist der Elektriker nur an den Schriftzügen und den grauen 16-Zoll-Leichtmetallräder zu erkennen. Auch im Innenraum fallen die Änderungen subtil aus: Hierzu zählen unter anderem ein neu gestaltetes Armaturenbrett, eine stilvolle Ambientebeleuchtung, beheizte Sportsitze und -lenkrad, Schaltknauf und Handbremsbezug aus schwarzem Leder. Darüber hinaus ist er serienmäßig mit dem Spurhalteassistenten ausgestattet.

Dafür ist der Kleinste in der Palette der erste, der Seats neue Konnektivitätslösung ausführt: Über eine Smartphone-App kann man mit „Connect“ das gesamte Fahrzeugmanagement abrufen oder zum Beispiel die Klimaanlage fernsteuern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren