AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Erste AusfahrtDer 7er BMW fährt rückwärts in die Zukunft

Keine Frage, mit dem neuen 7er-BMW spielt man in der Champions League. Und wer sich verdribbelt? Dem hilft der Rückfahrassistent.

Starkes Erscheinungsbild, dazu perfekter Reisekomfort: die neue BMW 7er-Reihe © BMW
 

Der neue 7er-BMW. Das ist die Champions Legaue. Nein, keine Vorrunde. Hier darf man schon von einem „Finale“ reden. Das neue „Dress“ entspricht allen modischen Trends. Die Frontpartie ist noch wuchtiger, die Motorhaube liegt nun fünf Zentimeter höher. Die BMW-Niere - inklusive Kühlluftklappensteuerung - zeigt sich um 40 Prozent vergrößert. Auch das Markenemblem ist gewachsen. Das M-Sportpaket liefert weit geöffnete Lufteinlässe.

Als Kapitänsschleife gilt das Leuchtenband am Heck. Ja, da dürfen die „Gegenspieler“ schon einmal schlucken. Das Erscheinungsbild des neuen 7ers ist vor allem auf den chinesischen Markt zugeschnitten, weil beinahe jeder zweite 7er in China seinen Käufer findet. Dort will man vor allem eines: viel, viel, Luxus, gepaart mit viel, viel Kraft. In diesem Fall bis 585 PS.

Modellpflege: 7er BMW

Im März kommt BMWs neues Ober-SUV, der X7 auf den Markt. Und damit die Luxuslimousine der Bayern daneben nicht untergeht, hat auch der 7er optisch aufgerüstet.

BMW

Die Fahrzeugfront ragt jetzt um 50 Millimeter stärker in die Höhe und die traditionellen Nieren des Kühlergrills fallen um ganze 40 Prozent größer aus. In Anlehnung an den X7 sind die Scheinwerfer jetzt flacher und werden optional mit Laserlicht angeboten.

BMW

Bei den Motoren schöpft der 7er aus dem Vollen: An der Spitze steht das 6,6 Liter große und 585 PS starke V12 des M760Li, im 750i kommt ein neuer V8-Benziner mit einem Hubraum von 4,4 Litern und einer um 80 auf 530 PS gesteigerten Leistung zum Einsatz.

BMW

Basis der Plug-in-Hybrid-Modells 745e bildet der Reihensechszylinder und eine weiterentwickelte Hochvoltbatterie mit einer Gesamtsystemleistung von 394 PS. Die elektrische Reichweite liegt bei bis zu 58 Kilometern.

BMW

Als Draufgabe wären da noch die drei Reihensechszylinder-Diesel mit jeweils 3 Litern Hubraum und bis zu vier Turboladern.

BMW

Serienmäßig verfügen alle Modellvarianten über ein adaptives Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern und eine Zweiachs-Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung. Optional ist die Allradlenkung im Angebot.

BMW

Im Cockpit wurden die Multifunktionstasten auf dem Lenkrad neu angeordnet. Die Ablage zum kabellosen Aufladen von Smartphones befindet sich jetzt unmittelbar vor den Cupholdern. Serienmäßig ist der 7er mit dem Infotainmentsystem „Live Cockpit Professional“ ausgestattet.

BMW

Es umfasst ein Navigations- und Multimediasystem sowie eine vollständig digitale Instrumentenkombi mit einer Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll hinter dem Lenkrad sowie ein 10,25 Zoll großes Display. Für die intuitive Bedienung hat der Fahrer die Wahl zwischen der Touch-Funktion des Bildschirms, dem Controller, den Lenkradtasten und der Sprachsteuerung.

BMW

Als Komplettpaket der zahlreichen Assistenzsysteme wird der „Driving Assistant Professional“ angeboten, der unter anderem den Lenk- und Spurführungsassistenten einschließlich Stauassistent sowie den Spurhalteassistenten mit aktivem Seitenkollisionsschutz, die Ausweichhilfe, die Querverkehrs-, Vorfahrts- und Falschfahrwarnung sowie die Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion beinhaltet.

BMW

Der Parkassistent hat jetzt einen eigenen Rückfahrassistenten, der das Fahrzeug im Rückwärtsgang auf einer Strecke von bis zu 50 Metern exakt auf der zuvor vorwärts absolvierten Linie hält.

BMW
1/10

Das optionale Laserlicht leuchtet das „Spielfeld“ jetzt bis zu 560 Metern aus. Die exzellente Laufruhe und der Federungskomfort beeindrucken ebenso wie die Wahl des Leders. Eine mehr als runde Sache, die da verarbeitet wurde. Und was, wenn der Akteur hinter dem Lenkrad plötzlich mit Müdigkeit zu kämpfen hat? „Hey BMW“ sagen, Problem nennen. Die Sprachsteuerung setzt ein Erholungsprogramm mit Massage und Kühlung in Gang. Wem regelmäßig „lange Partien“ ins Haus stehen, wählt die Langversion.

7er BMW

Der Preisbogen spannt sich von 103.550 bis 209.850 Euro.
Die Motoren leisten zwischen 265 (Sechszylinder Diesel) und 585 PS (V12-Ottomotor); Plug-in-Hybrid mit 394 PS Systemleistung.
Der neue 7er ist in acht Modellvarianten zu haben. Die Langversion ist um 14 Zentimeter länger und misst 5,26 Meter.

Und was ist, wen man sich in eine Sackgasse gedribbelt hat? Dann kann der Fahrer auf den Rückfahrassistenten vertrauen. Der 7er speichert die letzten 50 gefahrenen Meter permanent ab, setzt bei Bedarf die Strecke selbständig retour. Ja, da spielt es „Zurück in die Zukunft“ ...

Kommentare (1)

Kommentieren
scionescio
1
6
Lesenswert?

Da haben die Bayern aber ordentlich vorgelegt und die Freunde aus Stuttgart werden sich gehörig anstrengen müssen ...

Ob man diesen Luxus wirklich braucht und diese enorme Menge Geld in einem Fahrzeug gut investiert ist, sei einmal dahingestellt - aber es gibt Menschen, die geben mehr Geld für eine rollende Verzichtserklärung namens Tesla Model S aus und riskieren dabei noch ihr Leben ... aber es gibt auch Menschen, die die FPÖ gewählt haben - auch das lässt sich nicht rational erklären;-)

Antworten