AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellpflegeMehr Reichweite für VWs Erdgas-Golf

VW streckt die Erdgas-Reichweite des Golf Variant auf rund 440 Kilometer.

Der VW Golf Variant TGI hat jetzt drei Erdgas-Tanks © VOLKSWAGEN
 

Warum Erdgas als alternative Antriebsart nicht mehr Breitenwirkung entfaltet – so recht verstehen können wir es nicht. An mangelndem Angebot liegt es sicher nicht – alleine im Volkswagenkonzern haben Audi, Seat, Skoda und auch VW selbst ihre Bestseller mit CNG-Antrieb in der Preisliste stehen. Und dort findet man jetzt auch den Golf Variant mit dem Beinamen TGI.

Der hat in seiner neuesten Version drei Erdgastanks statt bislang zwei. Dennoch muss man beim Platzangebot des Kombis keine Abstriche hinnnehmen, denn die Speicher verstecken sich platzsparend im Unterboden. Zugleich ermöglicht der zusätzliche Tank eine um bis zu 80 Kilometer gesteigerte Reichweite im Erdgasbetrieb im Vergleich mit seinem Vorgänger. Das macht einen Aktionsradius von rund 440 Kilometern, gemessen nach WLTP-Zyklus. Alle drei Erdgastanks zusammen verfügen über ein Gesamtvolumen von 115 Litern. Das entspricht einer Gesamtfüllung von 17,3 Kilogramm.

Und an sein Ziel kommt man auch noch rascher, denn unter der Fronthaube sitzt ein überarbeiteter 1,5-Liter-Vierzylinder mit 130 PS und 200 Newtonmetern, der mit einem Doppelkupplungsgetriebe verbandelt ist. Verbrennen kann kann der Motor auch weiterhin Benzin, mit dem verkleinerten Sprittank erfüllt das allerdings nur mehr eine Reservefunktion. Hauptsächlich betrieben wird dieser Motor mit CNG (Compressed Natural Gas) – der auf neun Liter Volumen reduzierte Benzintank erfüllt daher mehr eine Reservefunktion. Obwohl auch die für rund 200 Kilometer gut ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren