KultkistenDer Lamborghini Espada hatte die schnellsten vier Sitze der Welt

Baby, you can drive my car: Damit hatte Beatle Paul McCartney sicher nicht seinen Lamborghini Espada gemeint.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Flach, schnell – und geräumig: der futuristische Lamborghini Espada, ein Sportwagen mit vielen Talenten © LAMBORGHINI
 

Der erfolgreichste Lamborghini der 60er und 70er muss ein reinrassiger Sportwagen gewesen sein, oder? Denkste. Ausgerechnet Ferruccio Lamborghinis Vision von einem familientauglichen Reisewagen war zwischen 1969 und 1978 der Bestseller der Stierkämpfer aus Sant'Agata Bolognese.

Der Lamborghini Espada (der Degen der Matadore) war ein ultraflacher 2+2 mit riesigem Kofferraum hinter einer gläsernen Heckklappe, unter der Haube trieb ein 4-Liter-V12 mit 325, später 350 PS sein Unwesen.

Glaskuppel: Selten, dass einem bei einem Sportwagen zuerst der Kofferraum ins Auge sticht Foto © LAMBORGHINI

Mit 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h war er der schnellste Viersitzer seiner Zeit - nie zuvor hatten betuchte Familienväter unterwegs mehr Spaß gehabt. Darunter auch Paul McCartney: "Baby, you can drive my car" - das Steuer hat sich der Beatle sicherlich nicht aus der Hand nehmen lassen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!