AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gebrauchtwagen-CheckWie gut ist der Subaru XV I?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2011 bis 2017: die erste Generation des Subaru XV © SUBARU
 

Mit dem XV sprang Subaru 2011 auf den SUV-Zug auf. Technisch und auch optisch basierte der Crossover auf dem Kompakten Impreza. Das Kofferraumvolumen lag bei 380 bis 1270 Litern. Wie es bei den Japanern zum guten Hausbrauch gehört, war der Allradantrieb serienmäßig, genauso wie Boxermotoren.

Foto © SUBARU

Den Einstieg bildete der 1,6-Liter-Benziner mit 114 PS und 5-Gang-Schaltgetriebe. Darüber rangiert ein 2-Liter mit 150 PS und 6-Gang-Box. Für beide gab es optional auch ein stufenloses CVT-Getriebe. Dieselseitig zeigte der 2-Liter mit 147 PS und 6-Gang-Handschaltung auf. 2016 bekam der XV ein Facelift, bevor er Anfang 2018 von seinem gleichnamigen Nachfolger abgelöst wurde.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der Subaru bietet viel Platz und eine umfangreiche Serienausstattung.
+ Der XV holte im Crashtest von Euro-NCAP die vollen fünf Sterne.
+ Allradantrieb ist serienmäßig; laufruhige Boxermotoren als Benziner und Diesel.

- Das Modell ist auf dem Gebrauchtwagenmarkt vergleichsweise teuer.
- Ein Fall für die Werkstatt: Ölverlust an Motor und Getriebe.
- Verschleißfreudige Bremsanlage; wenig komfortables Fahrwerk.

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren