AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gebrauchtwagen-CheckWie gut ist der Dacia Duster I?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2010 bis 2017: die erste Generation des Dacia Duster © DACIA
 

Als absoluten Preisbrecher schickte Renaults Billig-Tochter 2010 den Duster in das Segment der Kompakt-SUV. Realisieren konnten die Rumänen den Tarif, indem Plattform, Allrad und viele Bauteile älterer Baureihen der Renault-Nissan-Allianz verwendet wurden. Im Euro-NCAP-Crashtest fuhr der Dacia drei von fünf Sternen ein.

Foto © DACIA

Im Programm waren durchwegs Vierzylinder aus dem Hause Renault: Bei den Benzinern reichte die Leistungsspanne von 105 bis 125 PS, bei den Dieselmotoren von 86 bis 110 PS. Allradantrieb war für die Topversionen im Angebot. 2013 bekam der Duster eine Modellpflege, bevor er zum Jahreswechsel 2017/2018 von seinem gleichnamigen Nachfolger abgelöst wurde.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der Dacia punktet mit gutem Platzangebot und robusten Materialien.
+ Das SUV vereint günstige Gebrauchtwagenpreise mit guter Wertstabilität.
+ Der Duster mit Allradantrieb bringt gute Geländefähigkeiten mit.

- Ein Fall für die Werkstatt: verschleißfreudige Bremsanlage; Spiel in der Lenkung.
- Korrosion an der Auspuff- anlage; defekte Federn und Dämpfer.
- Der Schleuderschutz ESP war bei frühen Modellen nicht serienmäßig an Bord.

 

Kommentare (4)

Kommentieren
Pipo123
0
8
Lesenswert?

Verschleißfreudige Bremse

Da ist sie wieder, die verschleißfreudige Bremse 😄

Bei jedem Fahrzeug steht sie als Manko dabei. Kleiner Tipp: es handelt sich bei der Bremse um ein Verschleißteil.

Aber wenn man sonst nix findet...

Antworten
scionescio
34
6
Lesenswert?

Wer sich so ein technisch völlig veraltetes und damit vom Sicherheitsaspekt her bedenkliches Fahrzeug kauft, handelt fahrlässig!

Bei begrenztem Budget ist ein gebrauchtes Fahrzeug eines renommierten Herstellers die intelligente und sichere Lösung.

Antworten
Kristianjarnig
3
30
Lesenswert?

Ich sehe das nicht so radikal wie Sie.

Für manche ist diese Marke die Möglichkeit ein halbwegs neues Auto mit halbwegs vernünftiger Ausstattung(sofern man das Topmodell des Dacia hat) zu besitzen.

Natürlich gibt es Gebrauchtwagen besserer Hersteller - nur Hand aufs Herz, will man mit einem BMW/Mercedes/Audi und Co nur in die Nähe des Neupreises eines Duster kommen muß man sich eine mindestens 6 Jahre alte "Schüssel" eines der o.g. Herstellers holen.
Und da fängt für mich auch schon irgendwie die Schmerzgrenze an was wirtschaftlich mehr Sinn macht. Ein Uralter Qualitätswagen dessen Restwert sich mehr und mehr gegen Null(oder ein paar wenige Tausender) bewegt oder ein Dacia der an sich nicht mehr allzuviel an Restwert verliert.....

Bei Reparaturkosten bzw. Ersatzteilkosten wollen wir mal gar nicht erst anfangen.

Geht man rein auf die Sicherheit(wer es sich leisten kann, jaja, die Mehrklassengesellschaft ist ein "Hund" ;-) )stimme ich Ihnen zu, das wäre aber schwarz / weiß Malerei.

Sicher ein guter rollender Untersatz, sonst würden nicht solche Massen davon abgesetzt. Ich fahre lieber meinen alten 3er zusammen bis er reif für die Tonne ist(ja, ich habe mich mit Restwert und Kosten auseinandergesetzt, kenne auch die Preise der "Fach"werkstätten wenn mal was zu tun ist am Deutschen).

Letztlich - was ist den Renault wenn nicht ein "renommierter" Hersteller? Viele Teile das Dacia kommen aus dem Renault Regal. Sicher ist Renault nicht die Marke meiner Wahl aber das sind persönliche Geschmäcker.

Antworten
scionescio
27
6
Lesenswert?

Der Dacia I ist die Restlverwertung von 15 Jahre alter Technologie ...

... ein sechs Jahre alter Gebrauchter ist damit immer noch 2 Generationen aktueller und damit auch sicherer als diese Schrottkisten.
Ich bin deshalb so emotional, weil die Tochter eines guten Freundes im Dacia ihres Freundes als Beifahrerin tödlich verunglückt ist - in einem vernünftigen Fahrzeug, hätte sie mit 90% Wahrscheinlichkeit nur eine Brustkorbprellung gehabt ... aber Geiz ist bekanntlich ja geil (und manche riskieren dafür sogar neben ihrem eigenen Leben, auch das ihrer Familie und anderen Passagiere - wenn ein Handy spinnt, hat das kaum dramatische Folgen ... bei einem Auto bist du leider halt tot!)

Antworten