GEBRAUCHTWAGEN-CHECKWie gut ist der Citroën C3 II?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2009 bis 2016: die zweite Generation des Citroën C3 © CITROEN
 

Mit einem Schlag ersetzte die zweite Auflage des C3 2006 gleich zwei Modelle: und zwar seinen gleichnamigen Vorgänger und den C2. In allen Dimensionen gewachsen, wurde der 3,9 Meter lange Kleinwagen nur noch als fünftürige Schräghecklimousine angeboten. Das Kofferraumvolumen lag mit 300 Litern knapp unter dem des Vorgängers. Dafür punktete der C3 mit der optionalen, weit ins Dach gezogenen Windschutzscheibe.

Foto © CITROEN

Bei den Benzinern hatten die Kunden die Wahl zwischen Drei- und Vierzylindern mit 60 bis 120 PS, dieselseitig bestand die Palette aus Triebwerken mit 68 bis 114 PS. 2013 bekam der Citroën eine Modellpflege mit neuer Front, Ende 2016 wurde er vom jetzt aktuellen C3 abgelöst.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der Citroën bringt ein vergleichsweise gutes Platzangebot mit.
+ Durch die leicht erhöhte Sitzposition bietet der C3 eine gute Übersicht.
+ Der Franzose bietet effiziente Motoren und günstige Gebrauchtwagenpreise.

- Ein Fall für die Werkstatt ist die verschleißfreudige Bremsanlage.
- Auf der Mängelliste stehen undichte Stoßdämpfer und Rost an der Auspuffanlage.
- Eine Schwäche des C3: Ölverlust an Motor und Getriebe.

 

 

Kommentieren