AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Showcar in Tokio Nissan IMk Concept

Winzig, voll vernetzt, autonom und mit Avatar: Nissan stellt mit der Studie IMk seine Vision des idealen Stadtautos vor.

Die Motorshow in Tokio naht mit großen Schritten und damit der wohl verrückteste Salon des Jahres.

NISSAN

Beliebt als quietschbuntes Schaufenster für Fingerübungen und so manche Skurrilitäten, wissen die japanischen Hersteller bei ihrem Heimspiel stets mit schrägen Denkansätzen und innovativen Vorschlägen zu überraschen.

NISSAN

So wie Nissan mit seiner Vision des idealen Pendlerfahrzeugs. Bei einer Kürze von 3,4, einer Höhe von 1,6 und einer Breite von nur 1,5 Metern gibt er seine Visitenkarte als Großstadtbewohner ab.

NISSAN

Umso beachtlicher, was sich in der vollelektrischen Studie namens IMk alles ausgegangen ist. Die großzügige Kabine soll das Ambiente einer Lounge ausstrahlen. Statt auf klassischen Sitzen nimmt man auf einer Bank Platz, Türverkleidungen und Armaturenbrett sind mit Stoff bezogen.

NISSAN

Letztere ist abgesehen von Startknopf und Schalthebel frei von physischen Bedienelementen.

NISSAN

Wichtige Fahrinformationen wie Geschwindigkeit und Navigationshinweise erscheinen wie frei in der Luft schwebend in einem rahmenlosen Prismendisplay. Individuelle Informationen werden über holografische Displays angezeigt.

NISSAN

Der Fahrer kann sich per Smartphone mit dem Auto verbinden, um seine Identität zu bestätigen, persönliche Einstellungen – wie Sitzposition, Innenbeleuchtung und Klimasteuerung – zu übermitteln und seine Fahrt zu planen.

NISSAN

Nach der Ankunft und dem vollautomatischen Parken kann sich das Fahrzeug nahtlos in ein Hausenergiesystem integrieren.

NISSAN

Während der Fahrt können die Insassen die I2V-Technik („Invisible-to-Visible“) nutzen: Diese führt Informationen von Sensoren außerhalb und innerhalb des Fahrzeugs mit Daten aus der Cloud zusammen, um die unmittelbare Fahrzeugumgebung zu überwachen und vorauszusehen, was sich hinter dem nächsten Gebäude oder der nächsten Kurve befindet.

NISSAN

Die Führung erfolgt interaktiv und menschlich – unter anderem mit einem Avatar, der im Auto erscheint.

NISSAN
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren