So wirklich neu war die fünfte Generation des Opel Corsa bei ihrem Marktstart 2014 ja nicht. Vielmehr stand der kleine Rüsselsheimer noch auf der Plattform des Vorgängers, die der sich wiederum mit dem damaligen Fiat Punto teilte. Insofern blieben auch die Maße mit einer Länge von 4021 Millimeter bei Drei- und Fünftürer auch fast beim Alten.

Taufrisch waren das Design und das Fahrwerk, weshalb der Schwerpunkt des Corsa um ein paar Millimeter tiefer lag. Und: Das Zeitalter der Assistenzsysteme hielt mit diversen Warnern vor Kollisionen und Fahrzeugen im Toten Winkel, Verkehrsschilderkennung, Abstandsanzeige und einigem mehr in den Kleinwagen Einzug.

Den Rüsselsheimer gab es auch als Dreitürer
© OPEL

Motorisch tat sich folgendes: Bei den Benzinern trat der Dreizylinder-Turbo mit einem Liter Hubraum in zwei Leistungsstufen mit 90 und 115 PS seinen Dienst an. Darüber rangierten Vierzylinder mit 1,2 und 1,4 Litern Hubraum, die 70, 90, 100 und 150 PS ablieferten.

Topmodell war der sportliche OPC, der aus einem aufgeladenen 1,6-Liter 207 PS quetschte. Dieselseitig war der 1,3 CDTI mit vier Zylindern sowie 75 und 95 PS im Programm.

Die Produktion des Corsa wurde 2019 zunächst im deutschen Werk in Eisenach und darauf auch in der Fabrik im spanischen Saragossa eingestellt. Er wurde vom gleichnamigen Nachfolger abgelöst, der erstmals auch rein elektrisch zu haben ist.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Mehr zum Thema