Natur, Meer und Co.Fünf slowenische Ausflugsziele, die Sie verzaubern werden

Für einen spontanen Urlaub am Meer zieht es die meisten wohl nach Kroatien oder Italien. Zeit, die Schönheit Sloweniens (wieder-)zuentdecken! Diese Ausflugsziele sorgen nicht nur für einen unvergesslichen Urlaub, sondern werten auch noch Ihr Instagram-Profil auf!

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In unserem Nachbarland gibt es viele Plätze, die zum Verlieben schön sind © marcin jucha - stock.adobe.com
 

Werbung
Wer hierzulande an einen Slowenienurlaub denkt, dem fällt als erstes vermutlich das Städtchen Ljubljana an. So reizend die Stadt auch ist – unser Nachbarland hat noch viel mehr zu bieten:

Die Mondbucht im Naturparks Strunjan

Man mag es oft vergessen, doch: Slowenien hat Meerzugang – und was für einen! Zwischen Izola und Piran erstreckt sich der Naturparks Strunjan, dessen Landschaft durch die vielfältige Flora und Fauna bezaubert. Ein besonderes Erlebnis ist ein Spaziergang entlang der Klippe, zu deren Fuße sich die Mondbucht erstreckt – eine Kiesterrasse, die an der breitesten Stelle sieben Meter misst und an der engsten nur bei Ebbe durchgängig ist. Das kristallklare Wasser der Meeresbucht lädt an warmen Herbsttagen zum Schwimmen ein – an kühlen können die vielen Sehenswürdigkeiten im Park erkundet werden. Wer die einmalige Aussicht auf das Meer vom Kliff aus und die Landschaft des Naturparks gerne länger genießen möchte, für den ist ein Aufenthalt im Hotel Belvedere ein guter Tipp. Gäste genießen hier nicht nur einen einzigartigen Ausblick auf das glitzernde Meer, sondern auch modernen Komfort und eine ausgezeichnete Küche.

Die Mondbucht bietet einen einmaligen Ausblick Foto © Roman Babakin - stock.adobe.com (Roman Babakin)

Izola: Eintauchen in die Fischertradition 

Nanu, das ist Slowenien? Ja, ist es! Die kleinen Stadt Izola ist durchwoben mit dem typischen Flair der Adria und vereint diesen zugleich mit dem Charme Sloweniens. Hier bezaubern jedoch nicht nur die Architektur des ehemaligen Fischerdorfes oder die Freundlichkeit der Bewohner, sondern auch die kulinarischen Köstlichkeiten! Freunde von frischem Fisch, vollmundigen Wein und dem besten Olivenöl kommen hier auf ihre Kosten. Aus dem Meer auf den Teller lautet hier die Devise. Ein weiterer Grund, Izola zu besuchen: Die Stadt wird von Touristenmassen verschont – idyllisch! 

Eine eigene Welt unter der Erdoberfläche: Die Höhlen von Škocjan Foto © JUAN CARLOS MUNOZ - stock.adobe.com (JUAN CARLOS MUÑOZ ROBREDO)

Die Höhlen von Škocjan

Bis zu 146 Meter ragt in der Karsthöhle von Škocjan ein Canyon in die Tiefe. Damit ist er der größte unterirdische Canyon Europas und zählt zum UNESCO-Welterbe. Entdeckungslustige können die Höhlen auf Besichtigungswegen, die sich über mehrere Kilometer erstrecken, erkunden. Die Wege führen über Brücken und Stufen, hin zu unterirdischen Wasserfällen, großen Sälen und Tropfsteinriesen. Wenn Sie die Höhlen besuchen, sollten Sie auch das umliegende Natur- und Kulturschutzgebiet keinesfalls verpassen!

Durch die Salzfelder ist eine einzigartige Landschaft entstanden Foto © Dejan - stock.adobe.com

Naturpark Sečovlje Salinen

Im Naturpark Sečovlje können Besucher eine besondere Attraktion bestaunen: Hier wird nach wie vor nach einer 700 Jahre alten traditionellen Methode Salzproduktion betrieben. Die Salzfelder sind ein einmaliger Anblick – abgerundet wird das Erlebnis durch das Salzproduktionsmuseum in Fontanigge, das einen Einblick in das Leben der Salzarbeiterfamilien anno dazu Mals gibt. Wenn Sie vor Ort sind, sollten Sie auch dem Spa „Lepa Vida“ einen Besuch abstatten – dort können Sie sich mit einzigartigen Behandlungen verwöhnen lassen.

Am charakteristischen türkisen Wasser der Soča kann man sich nicht satt sehen Foto © cloudless - stock.adobe.com

Das Soča-Tal

Mit seiner verblüffend blaugrünen Farbe trägt die Soča vollkommen verdient den Titel des schönsten Flusses Sloweniens – er zählt darüber hinaus übrigens zu den schönsten Flüssen Europas. Auch, wenn die Soča als Ausflugsziel wohl kaum ein Geheimtipp ist, wäre eine Liste über die Naturschönheiten Sloweniens ohne sie einfach nicht komplett. Im Soča-Tal können Sie entlang des Flusslaufes dahinwandern und den Ausblick auf die umliegende Landschaft genießen.

Urlaub mit Meer-Genuss

Sie wollen noch einmal das Meer genießen, bevor der Winter da ist? Das Hotel Belvedere Cliff Hotel & Spa**** bietet Ihnen einen wunderbaren Ausblick auf die Küste des Golfs von Triest. Die Gäste können hier im Spa entspannen und sich mit Massagen verwöhnen lassen. Das Hotelrestaurant Kamin sorgt mit istrischen Köstlichkeiten und Fischspezialitäten für Gaumenfreuden. Ein Urlaub, wie er sein sollte.

Entstanden in Kooperation mit dem Hotel Belvedere.

Kommentare (3)
kukuro05
1
12
Lesenswert?

Es muss nicht immer Piran sein!!!

Celje ist eine wunderschöne kleine Stadt mit tollen Geschäften und Lokalen!!!

Mastermind73
14
8
Lesenswert?

Es ist für die Red.

eben einfacher immer dasselbe per Copy/Paste zu bringen, als etwas Neues zu recherchieren.

Rennratte90
0
20
Lesenswert?

Als Werbung markiert.

Ich sehe auch einige Zugänge der Kleinen kritisch. Hier muss man aber fairerweise festhalten, dass dieser Beitrag klar als Werbung gekennzeichnet ist. Dementsprechend ist auch die Ausführung.