AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kreativ im JobSo zünden Ihre Ideen

Wir haben fünf Tipps gesammelt, wie Sie Ihr Brainstorming verbessern und wahre Geistesblitze schaffen.

Um die Ecke denken: Hinter jedem Geistesblitz steckt viel Arbeit und Kreativität. © stock.adobe.com / vectorfusionart
 

Bezahlte Anzeige

Gute Ideen fliegen einem nicht einfach so zu – oft steckt eine Menge harte Arbeit und natürlich auch viel Herzblut dahinter. Damit Ihre Geistesblitze so richtig abheben, haben wir fünf Tipps für Sie gesammelt, wie Sie in der Ideenfindung den Turbo zünden. Tipp: Unterstützung in der Umsetzung finden Sie zum Beispiel hier!

Mit Kreativitätstechniken fällt die Ideenfindung gleich leichter. Foto © stock.adobe.com / Natee Meepian

1. Kennen Sie die 3-6-5-Methode schon?

Klingt nach einer Menge Zahlen, ist tatsächlich aber eine Technik für besonders schnelle und kreative Ideenfindung, die besonders ins Design Thinking Einzug gehalten hat. Die Teilnehmer notieren innerhalb einer vorher festgelegten Zeit jeweils drei Ideen zu einer Fragestellung auf ein Blatt Papier und geben es dann an die nächste Person weiter. Diese wiederum versucht nun, die bereits aufgeschrieben Ideen weiterzuentwickeln oder zu verbessern. Am Ende wird die ganze Vielfalt der Ideen im Team sichtbar – und idealerweise die passende Lösung.

Wo kreative Köpfe zusammenstecken, braucht es oft Struktur, um die Ideen in die richtigen Bahnen zu lenken. Foto © stock.adobe.com / AboutLife

2. Führen Sie ein kollektives Notizbuch

Auch diese Methode setzt auf die kreative Kraft als Team. Hier wird ein Notizbuch angelegt, auf dessen ersten Seiten die Problemstellung beschrieben wird. Das Buch wird an einer für alle gut zugänglichen Stelle im Büro aufgelegt. Anschließend werden alle gebeten, ihre Ideen regelmäßig in das Ideenbuch einzutragen, wobei es Ihnen überlassen bleibt, wie rigoros diese Ideenfindung eingefordert wird. Idealerweise kommen, wie auch bei der 3-6-5-Methode, im Kollektiv bessere Ideen zutage.

Ins Stammbuch geschrieben: Im kollektiven Notizbuch können sich alle mit ihren Ideen verewigen. Foto © stock.adobe.com / KleverLevel

 

3. A wie Abgefahren ... das ist die ABC-Technik

Ähnlich wie beim Brainstorming geht es auch bei dieser Technik um Ideenfindung, aber etwas strukturierter. Dabei werden die Buchstaben des Alphabets in einer vertikalen Reihe unter der Problemstellung aufgeschrieben und dienen als Impulse. Zu jedem Buchstaben, der Assoziationen hervorruft, wird etwas notiert, das können natürlich auch mehrere Wörter sein. Wichtig ist nur, das Alphabet nicht systematisch, also von A bis Z, durchzugehen, sondern dort etwas zu notieren, wo Assoziationen auftauchen.

Spaß bei der Arbeit: Kreativitätstechniken bringen nicht nur Abwechslung ins Büro, sie machen idealerweise auch noch Spaß und stärken den Teamgeist. Foto © stock.adobe.com / Halfpoint

4. Machen Sie das Problem zur Lösung!

Klingt erst einmal unlogisch, aber: Wenn Sie sich bei der Lösungsfindung für ein Problem schwertun, versuchen Sie doch, den Spieß einmal umzudrehen. Soll heißen: Stellen Sie sich vor, was passieren müsste, um das Problem noch größer zu machen. Dieser Perspektivenwechsel kann für den nötigen Anstoß sorgen, um kreative Ideen erst entstehen zu lassen.

Creative professionals looking over a post it note wall and disc
Mit der richtigen Brainstormingtechnik bleiben Sie flexibel im Denken. Foto © stock.adobe.com / Jacob Lund

5. Nutzen Sie die Post-it-Wand

In viele Büros hat sie bereits Einzug gehalten und ihr Erfolg gibt dieser Methode definitiv recht. Umgesetzt ist sie dabei ganz einfach, sie benötigen dafür lediglich ein Stück freie Wand oder eine Pinnwand, Haftnotizen und kreative Köpfe. In der Gruppe wird nun die Fragestellung aufgeworfen und alle Teilnehmer dazu aufgefordert, ihre Ideen zu notieren und auf die Wand zu kleben. Diese werden anschließend besprochen, Ideen, die keinen Anklang finden, werden aussortiert, damit der Lösungsansatz möglichst geradlinig bleibt.

Sie haben auch eine zündende Idee?

Unterstützung gibt es zum Beispiel vom Land Kärnten mit seiner Initiative „build! Your Business“.  Außerdem unterstützt die Kärntner Landesregierung die Kategorie „Geistesblitz“ beim diesjährigen Kleine Zeitung „Primus“ Award.

Entstanden in Kooperation mit dem Amt der Kärntner Landesregierung.

Bezahlte Anzeige