Start-upsÖsterreich auf Platz 5 bei Europas Gründern

Im internationalen Vergleich ist es Platz 10. Wobei die Zahl derer, für die eine Unternehmensgründung eine Flucht aus der Arbeitslosigkeit ist, auf 15,6 Prozent gestiegen ist.

Österreich liegt bei den Firmengründungen auf Platz 5 © Fotolia
 

Österreich liegt bei der Zahl der Personen, die ein Unternehmen gegründet haben (bzw. das nicht älter ist als 3,5 Jahre), stabil auf dem fünften Platz in Europa und dem 10. im internationalen Vergleich. Wobei die Zahl derer, welche die Unternehmensgründung mit Flucht aus der Arbeitslosigkeit begründen, um fünf Prozentpunkte auf 15,6 Prozent gestiegen ist.

Neugründer sind kein Jobmotor

Als wahrer Jobmotor sind die Neugründer aber nicht. Nur zehn Prozent der Neugründer erwarten hohe Steigerungen bei den Beschäftigtenzahlen. Dafür werden die Gründer zusehends internationaler. Bei einem Drittel kommt ein Viertel des Kundenstammes aus dem Ausland, ein Plus von sechs Prozent gegenüber 2015. Dies geht aus dem internationalen Global Entrepreneurship Monitor (GEM) hervor, für dessen Durchführung in Österreich die FH Joanneum zuständig war.

Finanzierung wird immer professioneller

Und die Finanzierung der Neugründungen wird immer professioneller. Waren 2014 noch die Hälfte der Investoren Familienmitglieder, so waren es im Vorjahr nur mehr ein schwaches Drittel.

Deutlich ausbaufähig ist noch der Anteil an weiblichen Gründern, die nur ein Drittel der Gründer im eher innovativen Bereich stellen. Im sehr forschungs- und innovationsgetriebenen Sektor sind es gar nur 28 Prozent.

Handlungsbedarf im Bildungsbereich

Einmal mehr zeigt sich, dass es im Bildungssektor erheblichen Handlungsbedarf gibt. "Im Bereich der unternehmerischen Aus- und Weiterbildung liegt Österreichs Schwerpunkt nach wie vor in der Primär- und Sekundärstufe. Problematisch ist, dass hier die Bewertungen noch niedriger als in den Vorjahren ausfallen und somit ein Abwärtstrend feststellbar ist", heißt es in dem Bericht der FH Joanneum.

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.