Im Schloss Sauerbrunn

Mateschitz startet mit dem Bau seiner Brauerei

Im März beginnen die Bauarbeiten am Schloss Sauerbrunn im Murtal. Dietrich Mateschitz steigt ins Brauereigewerbe ein - und hat große Pläne.

Das Schloss Sauerbrunn in Thalheim. Bald lässt Dietrich Mateschitz hier Bier brauen © Sarah Ruckhofer
 

Es wird ernst in Thalheim: Die Bagger sind aufgefahren am weitläufigen Gelände rund um das historische Schloss Sauerbrunn. In wenigen Tagen wird hier in der Gemeinde Pöls-Oberkurzheim mit dem Bau einer zum Projekt Spielberg gehörigen Brauerei gestartet. Schon 2008 kaufte Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz das verfallene Schloss mitsamt seinen zwölf Quellen, deren Wasser schon seit Jahrhunderten für seine heilende Wirkung bekannt ist.

Das 1547 erbaute, denkmalgeschützte Schloss Sauerbrunn gehörte zuletzt einer Armenstiftung. Mateschitz hat große Pläne für die Liegenschaft: Nicht nur, dass das Schloss umfassend saniert wird, im Inneren wird eine Schaubrauerei errichtet. Auf der Wiese unter dem Schloss wird eine Abfüllhalle für Mineralwasser gebaut, dafür musste das alte Gehöft des Reiters und Paralympics-Siegers Pepo Puch weichen. Einen Gastronomiebetrieb wie ursprünglich kolportiert dürfte es nicht geben.

Bier und Archäologie

Das Projekt Spielberg gibt über die konkreten Baupläne keine Auskunft – Gerüchte kommentiere man gemäß der Unternehmensphilosophie nicht, lässt man auf Anfrage wissen. Bedeckt hält sich auch Pöls Bürgermeister Gernot Esser, der ein Schweigeabkommen unterzeichnet hat. Klar ist trotzdem: Dem Bau steht nichts mehr im Wege, die Bauverhandlungen wurden abgeschlossen.

Thalheim: Bierprojekt

Schloss Sauerbrunn

Das Schloss Sauerbrunn in Thalheim.

Sarah Ruckhofer

Schloss Sauerbrunn

Unterhalb des Schlosses wurden archäologische Grabungen durchgeführt.

Sarah Ruckhofer

Schloss Sauerbrunn

Am Gelände südliche des Schlosses entsteht die Abfüllhalle der Brauerei.

Sarah Ruckhofer

Schloss Sauerbrunn

Erste Arbeiten sind bereits durchgeführt worden, die Baucontainer stehen.

Sarah Ruckhofer

Schloss Sauerbrunn

Das Schloss von Westen.

Sarah Ruckhofer

Schloss Sauerbrunn

Derzeit befindet sich das Schloss in einem desolaten Zustand.

Sarah Ruckhofer

Schloss Sauerbrunn

Umfassende Renovierungen sind nötig.

Sarah Ruckhofer

Schloss Sauerbrunn

Die Quelle wird seit Jahrhunderten für ihre heilende Wirkung geschätzt.

Sarah Ruckhofer
1/8

Das in Thalheim gebraute Bier wird vorerst nur in den Projekt-Spielberg-Gastrobetrieben rund um den Red-Bull-Ring vertrieben, wissen Insider. Eine Kooperation mit regionalen Brauereien strebt Mateschitz offenbar nicht an. Die Vermarktungspläne für das Mineralwasser sind nicht bekannt.

Neben den Plänen für die Brauerei lässt der Bulle seit geraumer Zeit auch archäologische Grabungen rund um das Schloss durchführen. Dabei wurde neben anderen Funden eine römische „Villa rustica“ frei gelegt. Ob die Grabungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, ist derzeit noch offen. Saniert wird jedenfalls ein weiteres historisches Gebäude: Das Gehöft „Raschpichlerhube“, einst zur Verwaltung des Schlosses gehörig, wurde vor rund zwei Monaten von Mateschitz erworben.

Die regionale Bauwirtschaft wird's freuen: Mit den Bauarbeiten – kolportiert werden Investitionen weit über 20 Millionen Euro – sind viele heimische Betriebe betraut.

Kommentare (1)

Kommentieren
celtica
3
1
Lesenswert?

Mineralwasser

Das "Thalheimer Mineralwasser" war ausgezeichnet...sollte wieder verfügbar werden!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.