Jetzt anmelden!"Mittendrin im Grenzland": Sebastian Kurz

Sebastian Kurz ist am kommenden Freitag zu Gast bei uns im Zelt an der Grenze. Mit dabei: Heinz Patzelt, Generalsekretär von Amnesty International. Für maximal 30 Interessierte gibt es vorab eine Führung durch das Grenzmanagement. Bitte gleich anmelden!

© (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Der sechste und letzte Gast im Reigen unserer Diskussionen mit den Spitzenkandidaten ist kommenden Freitag, 6. Oktober, ab 17 Uhr Sebastian Kurz. Wir diskutieren mit Kurz im Zelt an der Grenze: Einem jener Zelte nämlich, die im Herbst 2015 in Spielfeld aufgestellt wurden, um die Flüchtlinge im Trockenen abfertigen und für die Weiterreise mit dem Nötigsten versorgen zu können.

Melden Sie sich hier an, um sich Ihren Platz zu sichern!

Für maximal 30 Personen gibt es zuvor eine Führung durch das Grenzmanagement. Kontrollinspektor Leo Josefus, im Herbst 2015 paraktisch täglich an der Grenze im Einsatz, wird Ihnen zeigen, wie die Exekutive damals den herausforderungen begegnet ist. 

Hier geht's zur Anmeldung für diese Führung vor Beginn der Diskussion mit Sebastian Kurz. Beginn der Führung ist 15.45 Uhr.

Punkt 17 Uhr geht es los mit der Debatte mit Sebastian Kurz. Der Außenminister und Chef der Neuen ÖVP, Sebastian Kurz, tritt an, das  Amt des Bundeskanzler zu erobern. Es ist seine erste Wahl als Spitzenkandidat - erst vor wenigen Wochen ist er Reinhold Mitterlehner an die Spitze der Partei gefolgt. Nach dem Raketenstart an die Spitze der Umfragewerte ist die Nationalratwahl 2017 die Bewährungsprobe für den neuen Star der alten ÖVP.

Direkt an der Grenze reden wir am 6. Oktober mit Sebastian Kurz darüber, wie er persönlich tickt und was er politisch will.

„Mittendrin im Grenzland“ ist das Spezialthema dieser Veranstaltung. Es geht um Persönliches, es geht um Politisches, und im Gespräch mit Kurz und unserem Gast Heinz Patzelt, Generalsekretär von Amnesty International Österreich, diskutieren wir über Migration und Menschenrechte:

Die Folgen der Kriege und der wirtschaftlichen Situation in den Herkunftsländern, die Möglichkeiten die Grenzen zu schützen und dennoch dem Menschenrecht auf Asyl Folge zu leisten, den Handlungsspielraum innerhalb Österreichs und der EU, die Bemühungen um die Integration jener, die schon hier sind und die Hürden, die dabei zu überwinden sind.

Es wird aber auch darum gehen,

  • was Kurz vorhat, um seine Partei nicht nur vor der Wahl sondern auf lange Sicht neu zu ordnen
  • wie es ihm persönlich geht nach dem Speed der vergangenen Wochen und wieviel Porzellan im Verhältnis zum Regierungspartner SPÖ zerschlagen wurde
  • wie sehr es ihn reizt, den Partner zu wechseln und ein Experiment mit den Blauen zu wagen
  • und wie seine Lebensplanung ausschaut für den Fall, dass SPÖ und FPÖ ihn in die Opposition verweisen. 

Sebastian Kurz  ist seit Juli 2017 Bundesparteiobmann der ÖVP. Er war von 2009 bis 2017 Bundesobmann der Jungen Volkspartei und ist seit 2015 Vorsitzender der Politischen Akademie der ÖVP. Von 2010 bis 2011 war er Mitglied des Wiener Gemeinderats und Landtags und 2013 Abgeordneter zum Nationalrat. Von 2011 bis 2013 war er Staatssekretär für Integration. Seit 2013 ist er Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres. Als österreichischer Außenminister ist er im Jahr 2017 Vorsitzender der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Heinz Patzelt ist Jurist und  seit 1998 Generalsekretär von Amnesty International Österreich. Schon während des Studiums arbeitete er bei einer Werbeagentur, danach für eine Anwaltskanzlei und ein Software-Unternehmen. Daneben war er viele Jahre ehrenamtlich bei den Maltesern als Rettungsfahrer, in der Behindertenbetreuung und im Katastrophenschutz tätig.

Claudia Gigler  moderiert. Unsere „Junge Jury“ ist live dabei, und auch unsere Leserinnen und Leser kommen mit ihren Fragen zu Wort.

Die Diskussion mit Sebastian Kurz ist unsere letzte Konfrontation mit einem Spitzenkandidaten vor der Wahl:

  • 6.10.2017: „Mittendrin im Grenzland“ mit Sebastian Kurz (ÖVP), Grenzmanagement Spielfeld, an der B67, direkt am Grenzübergang an der Bundesstraße. Anmeldung hier

Für die, die sich anmelden, ist der Einlass garantiert, aber Sie können gerne auch ohne Anmeldung kommen.

Der Eintritt ist gratis, Beginn ist jeweils 17 Uhr.

 

 

Kommentare (4)

Kommentieren
Patriot
2
14
Lesenswert?

Gerade wurde in Ö1 gemeldet, dass das reichste 1 Prozent der Österreicher 40% des gesamten Vermögens besitzt. Das sind gut 500 Mrd. Euro!

Und davon sollen sie, auf Wunsch von BM Kurz (keine Erbschaftssteuer bei mehr als 1 Mio. Vermögen), nichts abgeben müssen, um z.B. das Gesundheits- oder Pflegesystem aufrecht erhalten zu können!
Schämen Sie sich, Herr Kurz!!!

Antworten
SoundofThunder
3
20
Lesenswert?

🤔

Mittendrin in der Arbeitswelt? Das Lieblingsthema schlechthin für Kurz! 😏 Vielleicht erklärt er uns was er unter "Praktikablere Arbeitszeit" versteht.

Antworten
eston
19
5
Lesenswert?

Europa????

Lunaceks Hut brennt in Österreich!

Antworten
BernddasBrot
22
18
Lesenswert?

Was haben Schulz und Lunacek gemeinsam ??

Beide wurden nach Brüssel abgeschoben und wieder zurück geholt , um die Wahl zu verlieren....

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.