SpittalNeuer Kulmax erhält österreichs längstes Graffiti-Werk

Eigentümerfamilie Karoline und Andreas Kulmitzer beauftragte deutsche Graffiti-Künstler mit Gestaltung des neuen Kulmax.

Loomit, Karoline Kulmitzer (Kulmax), Projektleiter Ralf Mitterer, Lando und Cis Cis (von links) © RIE-PRESS
 

Sie heißen Lando, Loomit, Cis Cis und zählen zur Sprayer-Elite Europas. Seit gut einer Woche werkt die Graffiti-Künstlergruppe aus München in Spittal. Sie verleihen dem Fachmarktzentrum Kulmax in der Villacher Straße eine bunte Fassade. Die Eröffnung wird Mitte November sein. „Hier entsteht vermutlich das längste Graffiti-Kunstwerk Österreichs“, freut sich Geschäftsführerin Karoline Kulmitzer.

Spittal: Grafitti-Künstler gestalten Kulmax

Graffiti-Künstler in Spittal

Das neue Einkaufszentrum Kulmax in der Spittaler Villacher Straße wird von einer Graffiti-Künstlergruppe aus Bayern gestaltet.

RIE-PRESS

Graffiti-Künstler in Spittal

Klicken Sie sich bitte durch die Fotos!

RIE-PRESS

Graffiti-Künstler in Spittal

RIE-PRESS

Graffiti-Künstler in Spittal

RIE-PRESS

Graffiti-Künstler in Spittal

RIE-PRESS

Graffiti-Künstler in Spittal

RIE-PRESS
1/6

Auf einer Länge von 180 Metern tummeln sich Pferde, Hunde, Katze, Auerhahn, Gams, Murmeltier und Berge, die den Schriftzug „Kulmax“ ergeben. Die Tiere haben großteils lebende Vorbilder: So finden sich hier Hündin Dana, Katze Leni, die Pferde Colbera, Laptop, Calandus und Linus, die allesamt der Eigentümerfamilie gehören. Aber auch Theo, der Hund von Kulmax-Projektleiter Ralf Mitterer, wedelt freundlich von der Wellblech-Landschaft. An der Westseite des Zentrums entsteht eine überdimensionale Kuh mit Fliege, die dem Bild der Klagenfurter Künstlerin Sabine Rom nachempfunden ist.

Wie die Graffiti-Künstler ihren Weg nach Spittal fanden, ist eher einem Zufall zu verdanken. „Wir haben die kunstaffine Spittalerin Margit Egger-Peitler kennengelernt. Für sie haben wir im privaten Vogelparadies der Familie eine Wand mit einem Vogelmotiv gesprayt“, erinnert sich Agenturchef Melander „Lando“ Holzapfel. Mit Margit Egger-Peitler kamen die Bayern auf den Kleinsasserhof, wo sie inzwischen für die künstlerische Gestaltung der Decke im Speisesaal – Stichwort Hühnerfüße – verantwortlich zeichnen. Bei einem ihrer Spittal-Ausflüge wurden sie auf die riesige Fassade des ehemaligen Mega-Baumax aufmerksam. Über Vermittlung von Egger-Peitler kam der Kontakt mit der Familie Kulmitzer zustande.

Die Graffiti-Künstler

Loomit. Mathias Köhler lebt in München. Für Insider ist er Europas bester Sprayer.
Lando. Melander Holzapfel, Leiter der Agentur „Funky fresh“.
Cis Cis. Christian Böck, ehemaliger Eishockey-Profi und House-DJ auf Ibiza.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.