UnfallMindestens 18 Verletzte bei Explosion auf Jahrmarkt

Der Pariser Vorort Villepinte wurde von einer heftigen Explosion erschüttert. Laut französischen Medien wurden mindestens 30 Menschen verletzt.

FRANCE-FIRE-CARNIVAL
Das Feuer in Villepinte. © APA/AFP/AFPTV/HO
 

In einem Pariser Vorort hat eine Explosion ein Fest jäh beendet. Bei dem Unfall in Villepinte wurden Medienberichten zufolge am späten Samstagnachmittag mindestens 18 Menschen verletzt, darunter fünf schwer. Unter den Verletzten waren demnach auch drei Kinder sowie die Bürgermeisterin des Ortes.

Zu der Explosion kam es, als eine Holzfigur angezündet wurde, die traditionell am Ende des als Karnevalsumzug deklarierten Festes verbrannt wird. Funken und umherfliegende Holzstücke sollen die Verletzungen verursacht haben. Ein krimineller oder terroristischer Hintergrund wurde nach ersten Erkenntnissen ausgeschlossen.

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.