Öffi-Offensive

Gegen Feinstaub: Stunden-Ticket gilt bald den ganzen Tag

Land weitet Ticketaktion auf die ganze Steiermark aus. Ab 8. Februar kann man mit seinem Stunden-Ticket die Öffis den ganzen Tag nutzen. Auch am Wochenende, die Aktion läuft am 28. Februar aus.

Die Öffi-Offensive wurde am Freitag vorgestellt
Die Öffi-Offensive wurde am Freitag vorgestellt © Thomas Rossacher
 

Das Land dehnt die Aktion "Meine Luft - Reine Luft" aus. Ab Mittwoch, 8. Februar wird bis Ende des Monats täglich in allen öffentlichen Verkehrsmitteln das Stunden- zu einem Tagesticket. Diese Öffi-Offensive gegen den Feinstaub präsentierte Verkehrslandesrat Anton Lang (SPÖ) am Freitag in Graz.

Schon bisher gab es landesweit eine solche Aktion, jeweils von Dezember, Jänner und Februar auf die Freitage begrenzt. Mit seiner Stundenkarte konnte man Bus und Bim den ganzen Tag lang (bis Samstag 0 Uhr) nutzen.
Freilich auf jene Zone begrenzt, in der man die Karte erworben hat - anders formuliert: Mit der Stundenkarte um 2,20 Euro in Graz konnte (und kann) man nicht nach Mürzzuschlag fahren. 

Wegen der enormen Feinstaubbelastung in diesem Winter dehnt Landesrat Lang die Aktion aus. Die Mehrkosten belaufen sich auf rund 600.000 Euro. "Wir wollen mit dieser Aktion nicht nur Pkw-Kilometer einsparen, sondern auch zum Testen des öffentlichen Verkehrs als Alternative zum Auto anregen und so Neukunden gewinnen“, meinte Lang. 

Feinstaubbelastung 2017

Graz Süd: 22 Feinstaubtage

Graz Mitte: 21 Feinstaubtage

Graz Ost: 21 Feinstaubtage

Graz Don Bosco: 20 Feinstaubtage

Graz West: 20 Feinstaubtage

(Quelle: Umweltbundesamt; Werte bis 2. 2. 17)

Hintergrund: Die Luftbelastung war im Jänner so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Der nächste Monat - kalte Luft, kein Niederschlag und Wind - begann nicht besser; am 1. und 2. Februar waren die Feinstaubwerte deutlich über dem gesetzlichen Limit.   

Zustimmung zur Ticketaktion kommt von Michael Ehmann (SPÖ). Er kritisiert zuständigen Grazer FPÖ-Verkehrsstadtrat Mario Eustacchio von dem "wenig bis gar nichts" zur Reduktion des Feinstaubs komme.

"Ein erfreulicher erster Schritt in die richtige Richtung", meinte auch der Grazer KPÖ-Verkehrssprecher Manfred Eber zur Ticketaktion.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Strassenbahnausbau
0
11
Lesenswert?

Leider nur Symptombekämpfung...

...in erster Linie muss das ÖV-Angebot in Graz ausgeweitet und verbessert werden:

1.) neue Tramlinien in Stadtentwicklungsgebiete (Smart City...)
2. Umstellung überlasteter Buslinien auf Straßenbahn (Südwestlinie, Nordwestlinie)
3.) Größere Straßenbahnfahrzeuge (40 Meter statt 27 Meter, die Haltestellen sind dafür bereits ausgebaut)
4.) Dichtere Intervalle am Abend. Derzeit gilt bereits ab 17:45 Uhr der 15-Minuten-Takt. Das ist provinziell!

Ich erwarte mir von der neuen Stadtregierung, dass dies endlich in Angriff genommen wird. Zuallererst gilt es, dem unfähigen und unwilligen Blauen das Verkehrsressort wegzunehmen!

Antworten
sternguckerlein
5
10
Lesenswert?

Prinzipiell eine gut Aktion...

...aber für Graz wird das heißen, dass Busse u. Bim noch überfüllter sein werden, als dies ohnehin schon der Fall ist.

Und warum muss ich als Jahreskartenbesitzer den vollen Preis berappen, ohne auch nur 1 Bonus zu erhalten???

Antworten
C
2
5
Lesenswert?

Jahreskarte ist schon massiv subventioniert

Zum Vergleich: eine Stundenkarte für Graz kostet 2,20 Euro, eine Jahreskarte Graz 241 Euro - also 66 Cent pro Tag!

Antworten
redfoxl
11
2
Lesenswert?

Lang gedauert

Ist der Herr Umwelt-Landesrat endlich aufgewacht? - Hat aber ,,Lang" gedauert ...

Antworten
Sternschnuppe8
1
4
Lesenswert?

Lang?

wer??

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.