Neuer Bundespräsident

Frauen sicherten Van der Bellen den Sieg

Die Auszählung der Wahlkarten hat begonnen. Am Sieg Van der Bellens werden diese aber nichts mehr ändern - beschert haben dem Ex-Grünen Chef diesen Sieg übrigens vor allem die Frauen.

Szenen der grünen Wahlparty © (c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
 

Am Tag nach der Bundespräsidenten-Stichwahl hat am Montag die Auszählung der Briefwahlstimmen begonnen. Am Wahlsieg Alexander Van der Bellens wird dies nichts mehr ändern, der Abstand gegenüber Norbert Hofer dürfte aber anwachsen. Bereits in der Urnenwahl schlug Van der Bellen Hofer mit 51,68 Prozent klar, inklusive Briefwahlstimmen wird er laut Hochrechnern auf über 53 Prozent kommen. "Umgefärbt" dürften heute noch Salzburg und Niederösterreich werden - nach Auszählung der Wahlkarten dürften die beiden Bundesländer ebenfalls mehrheitlich Van der Bellen gewählt haben. Damit bleiben also nur noch Kärnten, die Steiermark und das Burgenland, deren Bevölkerung mehrheitlich für Norbert Hofer gestimmt hat.

Und dieser Sieg Van der Bellens hat vor allem mit einer Wählergruppe zu tun: den Frauen. "Hätten nur Frauen gewählt", erklärte Experte Peter Filzmaier im ORF, hätte Van der Bellen ein Ergebnis jenseits der 60 Prozent". Die Männer wählten unterdessen mit 56 Prozent  mehrheitlich Hofer, im Mai waren es mit 54 Prozent etwas weniger. Bei den Frauen waren diesmal aber 62 Prozent für Van der Bellen. Das ist deutlich mehr als noch im Mai: Da wählten 54 Prozent der Frauen den Ex-Grünen-Chef.

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

UHBP
0
1
Lesenswert?

Fragen!

1) Die Vorwürfe der FPÖ, die in den Raum gestellt wurden, dass es bei der ersten Stichwahl zu manipulationen gekommen ist, wurden die jemals bestättigt?
2) Warum hat hofer bei dieser Wahl, die jetzt ja anscheinend korrekt durchgeführt wurde, um so viel Stimmen weniger bekommen?

Antworten
Joker123
0
0
Lesenswert?

1.

Nein.
2. Wegen 1.

Antworten
spiesailor
2
4
Lesenswert?

Ja ja die Frauen...

Hätten wir beim ersten Mal gleich einer Frau die Stimme gegeben wäre uns viel (unschönes) erspart geblieben. Man darf hoffen dass die Regierungsparteien begriffen haben dass sie die Ursache der vielen Hoferstimmen sind. Es wird sich aber eher nichts ändern. So hat die FPÖ berechtigte Hoffnungen bei der nächsten Wahl zu punkten

Antworten
wjs13
3
4
Lesenswert?

Wenn, wie es richtig wäre

nur diejenigen wahlberechtigt wären, die den Staat erhalten, also die Steuerzahler, wären die Wahlergebnisse andere.

Antworten
Feja
3
4
Lesenswert?

Ja ich denke auch,

dass VdB dann weitaus höher gewonnen hätte.

Antworten
Planck
3
4
Lesenswert?

Auf jeden Fall.

Weil dann die ganze Kernschicht der Sozialhilfeempfänger wegfällt.
Wien: 80 Prozent von denen wählen den Kornblumenverein.

Antworten
DavidgegenGoliath
8
6
Lesenswert?

Ich gratuliere VdB!

Es war ein brillianter Schachzug der Grünen, ihren Kandidaten, in die Hofburg zu bringen!
Die Grünen werden damit großen Aufwind bekommen, und viele SPÖ Wähler, werden bei der NR, nicht SPÖ sondern Grün, wählen!

Antworten
BigBang12
4
6
Lesenswert?

@DavidgegenGoliath

Das sind nachvollziehbare Gedanken, gut möglich, dass es so kommt. Funktionieren wird es aber nur, wenn die populistische Komponente bei den Grünen stärker wird. Man sollte da nicht mehr allzu viele moralische Bedenken haben mit der Populismusmasche dem rechten Lager das Wasser abzugraben. Und Österreich vor einem Kärntner Schicksal zu bewahren, rechtfertigt allemal ein wenig political incorrectness.

Antworten
Pazifikus
0
8
Lesenswert?

Mehr oder weniger leben wir gerade im Zeitalter des Urzeitschlamms

Darum wird meiner Einer mit der Bildungskeule nicht rumschwingen.
Parteiunabhängig beantwortet: "Erdöl ist eine "Leistungsdroge" und deshalb gibt es "Bildungsgrößen". Ohne Erdöl würden sich viele dieser "quasi Bildungsgrößen" im Hinterhof wieder finden.
Und weil es so ist, ist es notwendig zu erkennen dass wir alle nur Menschen sind, ob Links oder Rechts, ob Oben oder Unten, es bedarf nur der Solidarität.

Antworten
BigBang12
3
13
Lesenswert?

Der knappe Ausgang bei der ersten Stichwahl

wäre für Hofer in der Zukunft in Verbindung mit den formalen Fehlern bei der Auszählung als manipuliertes Ergebnis gut vermarktbar gewesen. So aber hat man diesen "relativen Erfolg" angefochten und in eine nicht mehr umdeutbare Niederlage verwandelt. Das jetzige Sieggefasel wirkt panisch aufgesetzt. Ein Mobilisieren weiterer Wähler scheint unter diesen Umständen eher ein unrealistisches Wunschdenken der freiheitlichen Parteistrategen zu sein.

Antworten
morbidangel
3
8
Lesenswert?

und am Tag

nach der Wahl kommt der ORF und will die GIS erhöhen :)

Antworten
hubsi990
11
7
Lesenswert?

je höher die Bildung

umso weniger hat die Fpö eine Chance. eine Partei die aus der

Antworten
Joker123
1
5
Lesenswert?

Wie gut,

dass sogar die Internetverbindung der Meinung war, jetzt ist Schluß! :)

Antworten
spottdrossel
9
17
Lesenswert?

Der parteiunabhängige Kandidat VdB hat die Landkarte grün eingefärbt.

Dieser Satz beschreibt, was unter Glaubwürdigkeit in der Politik verstanden wird.

Antworten
homerjsimpson
2
13
Lesenswert?

Ein komplett unabhängiger Kandidat kann keine Wahl gewinnen...

.... dass es jemand kann, der einer 10%-Partei nahe steht, ist ein Wunder, dass durch die Schwäche der 3 Großparteien SPÖ, ÖVP UND FPÖ möglich wurde.

Antworten
Planck
4
7
Lesenswert?

Ja.

Van der Bellen hat gestern Abend noch persönlich dran gefärbelt *gg*

Antworten
penunce
11
9
Lesenswert?

Ganz nebenbei:

Schaut Euch einmal Österreich auf den nach der Wahl erstellte Karte an.
Nur in Ballungsgebieten wurde VDB gewählt, in den übrigen Bundesländern und vor allem in der Steiermark ist alles BLAU!

Die Wahl ist für Hofer verloren gegangen, seinen Anhängern (mich einmal mehr inbegriffen) bleibt nur die Gratulation für VDB.

Soviel ist nunmehr sicher nach dem Abgang von RENZI, die "Titanic-Europa" wird untergehen und der Untergang wird sich im islamischen Deutschland und dem Rest Europas, in einer abstrusen Merkelwahl fortsetzen.

Schlussendlich implementiert das den NATO-KRIEG mit Russland und wird der Sargdeckel für Europa.

Gott lass Hirn über Europa regnen, doch Gott ist schon über 2000 Jahre tot. Es wird Zeit, dass sich auch jeder Europäer mit diesem Zustand beschäftigt.

Antworten
Joker123
3
7
Lesenswert?

Seit

mindestens 632 v. Chr. kommt in regelmässigen Abständen ein Prophet, der das Ende der Welt verkündet.
Bis jetzt hatte noch keiner recht....

Antworten
BigBang12
2
9
Lesenswert?

@penunce

Ja himmelnocheinmal , wenn Gott seit 2000 Jahren eh schon tot ist, warum verehren ihn dann die Christen immer noch?Ein wenig Nachhilfe: Nur der Filius vom lieben Herrgott ruht seit 2000 Jahren in Frieden!

Antworten
alsoalso
7
20
Lesenswert?

Primitivität

Primitivität , Instinktlosigkeit, Derbheit und Grobheiten am Schluß der Wahlwerbung seitens der FPÖ waren der Untergang für Hofer . "So war mir Gott helfe" war eine Geschmacklosigkeit und hat keinen hinter dem Ofen hervorgeholt . Der deftige "Nazisager" von "ÖVP-Abfall" Ursula Stenzel war dessilliosonierend und der Spionagevorwurf gegen VdB lies Hofer in die fein geführte Klinge von VdB laufen

Antworten
BigBang12
9
10
Lesenswert?

@alsoalso

In die Sprache der F-Klientel übersetzt: Der Rechtsausleger Hofer hat die Linke von VdB übersehen und voll auf die bereits aus der ersten Runde aufgeweichte Birne bekommen. K.O. in der 2. Runde

Antworten
Planck
6
15
Lesenswert?

K.O. war er schon in der ersten Runde, aber der Schiedsrichter hat ihn nach Aufforderung seiner Ecke nochmal in den Ring geschickt.

Antworten
Anonymus88
14
9
Lesenswert?

interessant

woher haben die medien die zahlen wer wen gewählt hat bitte?? da kommt einen der leichte Verdacht von offener wahl...

Antworten
Joker123
3
7
Lesenswert?

Ja,

die Zahlen wurden den Journalisten von Chemtrails persönlich verraten, nachdem sie über den Rand der Erde gefallen sind. Macht aber nicht, man kann weiterhin Aluhüte basteln, das verhindert die Wirkung der Alien-Strahlen.

Wahr sind ja nur Zahlen, die der Kickl fälscht!11!!!

Alternativ könnte einfach nach der Wahl eine Befragung durchgeführt worden sein...ich weiß, es klingt unrealistisch, beinhaltet keine Verschwörung und wäre die einfachste Erklärung. Also waren es wohl doch die Echsenmenschen....

Antworten
Sepp57
3
12
Lesenswert?

Nein,

man weiß ja auch welches Fernsehprogramm Sie schauen, wie viel Bier Sie saufen und und wie viel Klopapier Sie verbrauchen.
Meinungs- und Marktforschung . . .

Antworten
Planck
4
11
Lesenswert?

Schon mal was von exit poll gehört?

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 63

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.