Hitze wie in Rom

Klimawandel krempelt unser Land um

 

Zugegeben, es ist ein Extremszenario. Aber gesetzt den Fall, es passiert beim globalen Klimaschutz in den nächsten Jahrzehnten so gut wie nichts, wird es in der Steiermark so heiß wie man es heute in Mittelitalien gewöhnt ist, zeigt eine neue Studie.

Wer sich jetzt mit dem letzten Rom-Urlaub im Kopf die Hände reibt, wird enttäuscht sein. Denn während Südeuropa seit jeher auf höhere Temperaturen eingestellt ist, krempeln sie hierzulande radikal ganze Lebens- und Wirtschaftsfelder um.

Was bisher auf den Feldern wuchs, tut es künftig nur noch eingeschränkt. Ganze Verarbeitungs- und Vertriebsketten ändern sich. Infrastruktur muss neu gedacht und geplant werden, lange gelebte touristische Konzepte funktionieren nicht mehr.

Ob das schlimmste aller Szenarien nun eintritt oder nicht, wärmer wird es auf alle Fälle. Bund, Länder, Gemeinden und Betriebe sollten sich mit den neuen Bedingungen rasch vertraut machen und Anpassungsstrategien entwickeln. Selbst dann wird diese Herausforderung noch groß genug.

Kommentare (5)

Kommentieren
ramba zamba
1
3
Lesenswert?

super-und durch

die Eisschmelze blaues Meer bis zur Pack-Kärnten ist eh schon untergegangen (Stw. blaues Pack).... ;-) dann war es gar nicht so blöd die Hebalmlifte niederreißen zu lassen-können dann surf statt Snowboards vermieten dort...

Antworten
bt33
2
3
Lesenswert?

nicht so viel fürchten

dann wachsen halt hirse und sonnenblumen statt kukuruz auf den feldern. und in 30 jahren wird es auch schon erneuerbare energiekonzepte für klimaanlagen geben... und das wasser wird uns in der steiermark auch nicht ausgehen...

Antworten
Namor111
5
2
Lesenswert?

Was Szenarien wert sind weiß ich seit dem Club of Rome

Egal ob; die Gastarbeiter gehen zurück; 2010 ist der Wald tot; es gibt keine Parallelkulturen; Multikulti ist Bereicherung; alles syrische Ärzte die unsere Pensionen zahlen; bald keine Arbeit mehr durch Fabrik 4.0; arbeiten bis 70; Bedingungsloses Grundeinkommen da die Arbeit ausgeht; Demokratisierung des Iraks und Afghanistans; der Arabische Frühling bringt die Moderne u.a. nach Syrien; ....

Gleich ist all den Theorien, dass Kritiker sofort persönlich angegriffen werden, man verläßt jede inhaltliche Diskussion und greift die Person an. Die letzten Namhaften Opfer waren Sloterdijk und Hans W. Sinn.

Wie wäre es mit einer groß angelegten Reihe über die Vorteile eines Klimawandels? Weniger Heizkosten, die Wüsten gehen zurück d mehr Wasser in der Luft mehr Niederschlag bedeutet, die großen Landmassen liegen in kalten Zonen und sind dadurch wirtschaftlich kaum nutzbar.

Nebenbei "vergißt" man das viel größere, weil sichere, Risiko. Das Bevölkerungswachstum. Prognosen werden innerhalb weniger Jahre um hunderte Millionen nach oben korrigiert, jetzt hat China die Geburtenkontrolle gelockert d.h. noch mal mehr veranschlagen. Afrika wird sich nach Rekordwachstum der letzten Jahrzehnte noch einmal auf 4 Mrd vervierfachen. Von VAE bis Indonesien von einer Mrd auf zwei Mrd, da ist Indien noch gar nicht mitgerechnet. Und das alles vor Ende des Jhd. und danach geht das Wachstum munter weiter.

Hätte sich Deutschland seit 1915 wie Syrien entwickelt, hätten sie heute 600 Mio

Antworten
Efried
2
7
Lesenswert?

nix mit Umkrempeln

Die Graz AG bleibt dabei; Die Bäder werden bei Schulbeginn zugesperrt! Deren Einfallslosigkeit ist kaum zu überbieten. Etwas solar gewärmtes Warmwasser und ein gutes Buffet würden einen After Work Swim Boom ermöglichen. Sie können ja auch erst zu Mittag aufsperren!

Antworten
Zongher
3
3
Lesenswert?

Hitze wie in Rom

I'm lovin it!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.