WahlsonntagORF: Wirbel um beste Sendezeit am Wahlabend

Puls4, ATV, Servus TV laden am Wahlsonntag um 20.15 Uhr zur Elefantenrunde, der ORF versucht das Vorhaben zu torpedieren.

ELEFANTENRUNDE MIT SPITZENKANDIDATEN
ELEFANTENRUNDE MIT SPITZENKANDIDATEN © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Zwischen den Privatsendern und dem ORF herrscht dicke Luft im Vorfeld des Wahlsonntags. Im Sommer hatten sich die drei großen Privatsender Puls4, ATV und Servus TV zu einer seltenen Allianz zusammengeschlossen, um die Spitzenkandidaten am Wahlsonntag für eine Elefantenrunde um 20.15 Uhr zu gewinnen. In der Vergangenheit hatte der ORF das Monopol auf die Runde der Spitzenkandidaten zur besten Sendezeit, im deutschen Fernsehen wird die als "Berliner Runde" titulierte Debatte gemeinsam von ARD und ZDF ausgestrahlt. 

Tauziehen um beste Sendezeit

Doch der ORF spielt offenbar am kommenden Sonntag nicht mit. Am Montag kündigte der ORF in einer Aussendung für 19.55 Uhr eine Elefantenrunde an, die bis 20.30 Uhr dauert. Die Privatsender schäumen. „Wir haben die Zusage von fünf Spitzenkandidaten für 20.15 Uhr“, heißt es bei den Privaten auf Anfrage der Kleinen Zeitung, nur Ulrike Lunacek habe noch nicht zugesagt. Am Dienstag kündigten Puls4, ATV und Servus trotzig den Start der Debatte mit 20.15 Uhr an.

Beim ORF heißt es: "Ja, die Spitzenkandidaten sind zuerst bei uns zu Gast", zuerst in der Zeit im Bild 1 ab 19.30 Uhr und anschließend bei der Runde der Spitzenkandidaten. "Wenn sie bei uns fertig sind, sind die anderen Sender an der Reihe."

Wie das Tauziehen um die besten Sendezeit ausgeht, ist völlig offen. "Ich fürchte, der ORF wird einfach die Sendung überziehen", heißt es bei einem der Privatsender. Im Umfeld der Parteichefs wird der Machtkampf mit einem gewissen Amüsement verfolgt.

Bisher hatte der ORF am Wahlsonntag ein Monopol auf die Elefantenrunde zur besten Sendezeit (Primetime). 2006 fand sie um 20.35 Uhr statt, 2008 um 20.15 Uhr.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Simca1307
1
0
Lesenswert?

Heute, 19 Uhr "Steiermark heute" :

SPÖ warnt mit Schickhofer und Leichtfried vor Schwarz -Blau. Danke lieber "unabhängiger" ORF , ORF ist wohl die Abkürzung für "Österreichischer Rotfunk".

Antworten
ibinanders
2
3
Lesenswert?

ORF - Elefantenrunde zur besten Sendezeit

Tarek LEITNER soll : A. Gusenbauer , Silberstein und Ch. Kern zu einer Seinerzeit-Sendung einladen.

Antworten
lieschenmueller
0
7
Lesenswert?

Die Kandidaten können einem leid tun

Getriebene der Medien! Die Zuschauer, die noch alles verfolgen, Gratulation zum Durchhaltevermögen des ständig Wiederholten. Daumen rauf, Daumen runter, Likes, Smileys, gezählt jeder einzelne von extra dazu Angestellten. Plakate, in einer Woche mit einem Danke überklebt und weggestellt wie ein alter Christbaum Anfang Jänner. Letzteres gab es schon lange. Aber der Mehrwert des durchs Dorf Treiben auf Facebook, online und co? Verwirrung, Vernaderung gegenseitig, ein unwürdiges Schauspiel. Hauptsache die Quoten stimmen.

Antworten
Irgendeiner
4
7
Lesenswert?

Naja, es setzt sich fort bis zum Schluß

hier werden Weichen für den Staat gestellt und der Zug fährt aus meiner Sicht in eine gar grausliche Richtung aber wichtiger als das ist die Show,bis zum bitteren Ende.Wißts, ist nur so,Unterhaltung endet normalerweise wenn die Darsteller ihre sieben Zwetschgen zusammenpacken und heimgehen und das Publikum auch und dann ist alles wie vorher,das hier wird Euch bleiben. Und wenn ich könnte wie ich wollte würd ich Euch von den klassischen Medien bis zum Internet alles einmal ein paar Monate abdrehen,damit ihr wieder in der Realität aufschlagt,würde neben der Erhöhung der Gebirtenrate vielleicht auch dazu führen, daß ihr die realen Mitmenschen Eurer Umgebung wahrnehmt und der eine oder andere würde gar verwegen zu einem Buch greifen, keine Angst ich kann das nicht. Schon weiterwischen ihr Genies.

Antworten
tturbo
1
11
Lesenswert?

Zuerst Tatort im ARD, dann NFL

ein schöner Sonntag abend. ;-)

Antworten
Nemesis10
20
21
Lesenswert?

Ein Buberl als Kanzler?

Endlich ist dieses Theater bald vorbei. Ich hätte mir nicht gedacht, dass sich die Österreicher so massiv das Gehirn waschen lassen. Ein Bub der weder sein Studium abgeschlossen hat, noch jemals richtig gearbeitet hat und keine Erfahrung hat, soll unser Kanzler werden?
Na gute Nacht Österreich! Auf jeden Fall nicht mit meiner Stimme!

Antworten
Reipsi
5
3
Lesenswert?

Ich weiß zwar nicht

wie alt du bist, aber glaubst du nicht das junge nicht auch gleich viel leisten wie ein eingefahrener Alter der keine Veränderung will.

Antworten
robertratto
4
21
Lesenswert?

Welcher von den Dreien ...

... ist den der Bub? Am albernsten finde ich das Buberl Strache, der sich selbst so sehr leid tut, der Kurz ist halt a braves Buberl und der Kern ist der große Bruder, der nix falsch machen will und in ein Fettnäpfchen nach dem anderen tritt.

Antworten
Aleister
5
7
Lesenswert?

eindeutig

Kurz ist das Buberl. Eindeutig!

Antworten
Sepp57
1
24
Lesenswert?

Wann i Elefanten

sehn wüll, geh i in Zirkus . . .

Antworten
pinsel1954
1
9
Lesenswert?

Aber in diesen Tagen können Sie sich den Weg zum Zirkus sparen....

....im ORF können Sie jetzt täglich einen Zirkus erleben....

Antworten
Zeitgenosse
14
11
Lesenswert?

Firmungsfoto

Firmling mit den Paten!

Antworten
Ichweissetwas
18
30
Lesenswert?

Die GIS-Gebühren sind hoch genug,

also wird man die Elefantenrunde wohl starten können!!
Ansonsten ist das tägliche ORF-Programm sowieso zum Schmeißen.......

Antworten
Zeitgenosse
1
39
Lesenswert?

Bsonders

Sonntags ist es eine Katastrophe! Dokumentationen die zur Volksbildung beitragen könnten sendet man um Mitternacht und Schmarrn der zur Verblödung für um 20 Uhr 15.

Antworten
Zeitgenosse
4
7
Lesenswert?

Führt

führt!

Antworten
GustavSchatzmayr
2
13
Lesenswert?

...

weg mit dem "m".

Antworten