Bei InterviewKneissl verblüfft mit ihren Arabisch-Kenntnissen

Europa könnte wichtige Rolle im Nahost-Friedensprozess einnehmen, meint Kneissl. In Bezug auf die türkische Militäroffensive in Syrien zeigt sie sich äußerst besorgt.

Außenministerin Karin Kneissl
Außenministerin Karin Kneissl © APA/AFP/Tiziana Fabi
 

Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat in ihren ersten Wortmeldungen in Brüssel mit fließenden Arabisch-Kenntnissen für Verblüffung unter den Journalisten gesorgt. Der Korrespondent des ägyptischen Fernsehens, Magdy Youssef, zeigte sich am Montag erstaunt: Er habe in seiner mehr als 20-jährigen Laufbahn noch nie erlebt, dass ihm ein europäischer Minister auf Arabisch geantwortet hätte, sagte er.

"Sie spricht perfekt Arabisch", sagte Youssef. Vom ägyptischen Fernsehen zum Status von "Al-Quds" (Jerusalem) befragt, sagte Kneissl, man könne nicht verleugnen, dass es ein Problem gebe. Aber dieses Problem werde nicht ohne die Vereinten Nationen und ohne Dialog zwischen Palästina und Israel gelöst werden.

Die Europäer könnten eine wichtige Rolle spielen, wenn sie für die Amerikaner im Friedensprozess einspringen. Europa werde an seinem Nahost-Engagement festhalten, sagte Kneissl laut einer Übersetzung des ägyptischen Korrespondenten.

Bei seinen Beratungen mit den Außenministern der EU-Staaten am Montag in Brüssel will der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas die volle diplomatische Anerkennung Palästinas als Staat fordern. Dazu Kneissl: Erst nach Abschluss von Nahost-Verhandlungen und nach einer umfassenden Regelung zwischen Israel und Palästina könne es eine solche Anerkennung geben. 

"Man kann Dinge nicht auf dem Schlachtfeld lösen"

In Bezug auf die türkische Militäroffensive gegen kurdische Milizen in Syrien zeigte sich Kneissl vor dem EU-Außenministerrat in Brüssel besorgt, "gerade auch weil diese Woche eine weitere Runde der Syrien-Verhandlungen am UNO-Sitz in Wien stattfinden soll".

Sie gehe davon aus, dass die türkische Invasion auf der Tagesordnung des EU-Ministerrates stehe. "Es hat sich immer wieder gezeigt: Man muss am Verhandlungstisch und man kann nicht auf dem Schlachtfeld die Dinge definitiv lösen", sagte sie.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wischi_waschi
2
10
Lesenswert?

Servus TV

Schau schon lange keine ORF Berieselungssender mehr. Herrlich, die Informationen
die ich benötige bekomme ich so auch.
Meine Meinung bilde ich mir auch selber und Karin Kneissl hat für mich ,
eine persönliche Note.
Ich , finde Sie einfach symphatisch!!!

Antworten
hunti1
4
29
Lesenswert?

In den Servus-TV-Abendnachrichten

wurde die Entscheidung des neuen Bildungsministers positiv dargestellt, sogar die Ex-BM Pamela R.W. kam mit einem positiven Kommentar ins Bild.
Im ORF hingegen wurde die Entscheidung hins der Deutschklassen untergründig kritisiert, dass es auch positive Stimmen, wie aus dem Mund der Ex-BM, wurde schamhaft verschwiegen.
Für die stündlichen ORF-Radionachrichten suchte der ORF eine Reihe von "ExpertInnen", die diese REgelung kritisierten. Eine(n) positiv eingestellte(n) "ExpertIn" kam nicht zu Wort, offenbar suchte man auch niemanden. Es fällt schon länger auf, dass die Nachrichtenredaktion die Opposition betreibt, die eigentlich Kern machen sollte. Mir taugen die Nachrichten bei Servus-TV weit mehr, sie sind auch umfassender recherchiert.

Antworten
Irgendeiner
26
7
Lesenswert?

Ja, im Sender

eines Industriellen geleitet von einem Kornhofer wurde was von dieser Regierung der turbokapitalistischen Thinktanks Beschlossenes positiv dargestellt während der ORF der rechtlich der Ausgewogenheit verpflichtet ist es nicht bejubelt hat.Und Du schließt daraus messerscharf auf eine Bias beim ORF, möchtest mich frotzeln?

Antworten
Zeitgenosse
14
13
Lesenswert?

Ja und?

Als Nahostexpertin eigentlich fachspezifisch, oder?

Antworten
Irgendeiner
47
13
Lesenswert?

Naja,daß wer der Arabistik studiert hat

arabisch spricht verblüfft mich persönlich nicht, wenn sie es einigermaßen fehlerfrei schreiben kann würds mir Respekt abnötigen, aber das weiß ich nicht.
Ich werd mich trotzdem weiterhin lieber an ihre Inhalte halten.Und morgen jubeln wir drüber daß Kickl nach 55 Semestern weiß wer Kant war, daß er den auch versteht, das würd ich nicht glauben wollen,man lacht.

Antworten
hermannsteinacher
2
14
Lesenswert?

Arabistik-Studium

und Dolmetsch-Studium sind zwei Paar Schuhe.

Antworten
Irgendeiner
15
4
Lesenswert?

Wie machst

ein Quellenstudium wenn Du die Sprache nicht lesen kannst erzähl.Und ob sie Dolmetschreif ist weiß ich nicht, sprechen kann sie es,ich kenn auch keinen Anglisten der nicht englisch kann.Und wenn sie Indologie studiert hätte, könnts Sanskrit auch noch,man lacht.

Antworten
gerhard1224
9
29
Lesenswert?

Verblüfft - in Demut beugen wir die Häupter......

Na ja, du - oh gewaltiger Weiser, der du alle Sprachen der Welt (lebende und tote) natürlich perfekt in Wort und Schrift beherrschst, wirst da sicher kaum beeindruckt sein. Grüne können das schon von Geburt auf. Und da du ja auch das gesamte Weltwissen in deinem Superhirn gespeichert hast, kannst du natürlich auch Kickl seine 55 Semester nicht verzeihen. Schade dass du deine Zeit hier verplemperst. Was du alles für die Welt schaffen könntest - ach welch Verschwendung. Du hast die Philosophie sicher so nebenbei an zwei Abenden intus gehabt, neben deiner Beschäftigung mit Volkswirtschaftslehre, BWL, Soziologie, Germanistik, Politologie und Mathematik/Statistik. (und ein erfülltes Geschlechtsleben dazu - wie ich dich beneide mein Vorbild) Volkskunde und Deutsche Literaturwissenschaften hast dann auf den Sonntag verschoben. War halt eine eher schwache Woche von dir. Außerdem bist noch der größte Senfproduzent des gesamten Universums. Gaudeamus irgendeiner......

Antworten
Irgendeiner
22
10
Lesenswert?

Die Haltung steht Dir, demutsvoll gebeugten

Hauptes, Gerhard,mir gefällt das sehr, trotzdem muß ich Dich enttäuschen,ich kanns nicht, aber ich kenne Fachleute die es lesen, sprechen und schreiben können und ich hab mir von denen erklären und teilweise zeigen lassen wo die Schwierigkeiten liegen,ich geh immer zum Schmied und nicht zum Schmiedl .Und an Kickl Gerhard, stört mich nicht, daß der 55 Semester hat, sondern daß er offenbar inhaltlich nichts mitgenommen hat und außerdem fröhlich auf Langzeitstudenten hingehaut hat wo er selber einer ist, verstehst.Und Gerhard, hör doch endlich auf anderen irgendwelche Geltungsansprüche zu unterstellen die sie nie erhoben haben, ich könnts dann auch tun und ich garantiere dir, daß es viel böser wird,laß das.Und weiter Gerhard,daß ich breit aufgestellt bin ist diese altvatrische Geschichte die Allgemeinbildung heißt,kommt jetzt völlig ab,daß es Dir eine Zuordnung verunmöglicht die Du gerne treffen möchtest ist für Dich bitter und für mich amüsant,da bleibt nur eine Möglichkeit Gerhard, Du mußt mich sachlich vom Pferd holen,das schaffst aber nur inhaltlich, nicht mit kindischen rhetorischen Tricks, die kenn ich nämlich auch alle schon,man lacht.Nur bei der Senfproduktion Gerhard, das gesteh ich Dir neidlos zu, bist mir über, denn ich muß nichts hinzuerfinden,man lacht laut.

Antworten
gerhard1224
9
18
Lesenswert?

Oh bitter Enttäuschung

Du, mein Weiser, des arabischen nicht mächtig? Aber, Bescheidenheit ist eine Zier. Das ehrt dich, hilft mir aber über meine fehlende Allgemeinbildung leider nicht drüber. Wobei, wenn ich was nicht gelernt hab, kann mir der Fachmann halt auch viel erzählen. (Schon gut, war nur ein kleines Scherzlein am Rande). Schön aber, dass du auch einmal der Meinung bist, dass studiert haben allein noch .... aber lassma das lieber. Es hängt ja nicht davon ab ob, sondern wer studiert. Ein blauer, schwarzer, kann studiert haben soviel er will, der ist als Tolm geboren und wird immer einer bleiben. Ein Grüner ist sowieso geistiger Akademiker, wurscht ob er den Stempel hat oder nicht. Ich geh jetzt Fernsehen, für einen Tolm die richtige Beschäftigung. Soll da so einen neumodischen Sender geben der Arthe oder so heißt, da sollen so Gescheite drin vorkommen. Na ja, ich hab ja noch die Reich und Schön DVDs......

Antworten
Irgendeiner
20
7
Lesenswert?

Ach Gerhard, Deine Obsession mit dem Formalen kommt ja wohl

daher daß Du es nicht hast,über mich weißt Du da gar nichts und das bleibt auch wie alles zappenduster,man lacht.Und ich kann Dich beruhigen,Darwin hat nie Biologie studiert, hatte nur einen kleinen theologischen Abschluß, Landpfarrer hätte er damit werden können.Sehr viele ganz Große der Wissenschaftsgeschichte kamen aus einem sachfremden Eck,Künstler eigentlich immer,ich mein, Kafka hat keine Bedeutung wegen seiner Juristerei.Kundig sollte man halt sein bevor man Urteile fällt.Und der Selektionsmechanismus bei den Grünen ist ein anderer, braucht ein gewisses Vorwissen um komplexe Ideen zu umarmen,ist nicht nativistisch sondern dorthin gehen viele die es können und die werden sichtbar weniger.Und "Reich und Schön" ist keine so gute Idee,nimm ein Buch Gerhard,gibt so viele interesssante.

Antworten
mapem
14
6
Lesenswert?

Teufel Hardi – pass auf – body muss ja schon dein Trauma sein! …

Tja – genau wie ich immer sage – der sortenreine Dolmatier braucht einfach irgendeinen und irgendwas, wo er so oder so aufschaun kann.
Aber weißt, Hardi – ob du da nicht einen allzu grellen Übermenschen zeichnest – findest nicht?
Okay – du übertreibst vermutlich – aber eins kann der body tatsächlich a bisserl besser als du – er rezipiert meine Postings definitiv besser, wie ich anderswo feststellen konnte …

Antworten
Irgendeiner
18
4
Lesenswert?

Ja,mapem, Sie wissen ja, mein Charakterbild hier tut

das was ich selbst nie tue, es schwankt,so zwischen bildungsfern und Weltweisem,man lacht,mal sehen wo mich das Leben und die Mitposter noch hinstellen werden,man feixt.Aber was anderes mapi,da sie der einzige außer mir hier zu sein scheinen den das kratzt, schaun sie sich mal die Sendung "Die Anstalt" vom 7.11.2017 an, findens bei youtube, insbesondere den Teil über die Monte Pelerin Gesellschaft,wurde ich jüngst vom Nachwuchs darauf verwiesen, ich fands faszinierend wie satirisch man nackte harte Fakten präsentieren kann, sehenswert mapem, be seeing you.

Antworten
gerhard1224
8
12
Lesenswert?

mapem, ja aber mein Minderwertigkeitskomplex Akademikern gegenüber hat er geheilt. Sind ja alle nur zweitklassig gegen einen echten Weisen

vielleicht ist irgendeiner ja so eine Art Alter Ego von dir. So William Wilson mäßig oder altpragerisch nach Ewers. Du musst mir noch ein bissale Zeit lassen. Ich bin ja noch ein Jüngling (erst 51). Dein Satzbau und die schiere Menge der Informationen überfordern den schlichten rechten Famulus von Trollingen noch. Aber ich will so werden wie Irgendeiner und sagen - frei nach Johann Wolfgang "Zwar weiß ich viel, doch will ich alles wissen...." Wenn schon ein Ziel, dann aber ein richtiges. Wobei für manche ist das Streben nach Erkenntnis ja mächtig in die Hose gegangen. Da war der Apfel dann ab.

Antworten
mapem
3
4
Lesenswert?

Ach weißt, Hardy, den body kenn ich schon eine gefühlte Ewigkeit hier – und du musst dir das in etwa so vorstellen, dass da zwei Kreisflächen übereinander liegen, die fast deckungsgleich sind – wie gesagt: fast … und bei etwaigen Überständen kanns und hat´s bisweilen immer wieder heftige Turbulenzen gegeben.

Und weißt, über ein paar essentielle Dinge brauch ich mit ihm hier gar nicht zu diskutieren, weil´s auf unser beider Festplatten zum Betriebssystem gehören. Außerdem mag ich´s, wenn wer einstecken und austeilen kann … und ja – das Wörterlego gehört halt auch ein bisschen dazu, wenn große Jungs spielen – weißt. Aber besonders mag ich´s, wenn jemand zur Erkenntnis gelangt ist, dass man – wenn man rauf in den Sternenhimmel blickt – das ist, was man eben ist: nur ein kleines Würmchen. Und diese Erkenntnis, die man vielleicht Demut nennen kann, hör ich – auch wenn er´s nicht hinschreibt – und weißt Hardi – das wären so Ziele, die man vielleicht mal anvisieren sollte? Irgendwie sind´s alles Aufforderungen dort hinaufzusteigen, wo man dann erkennt, wie klein man ist – zwangsläufig kann man dann auch runter blicken – und dort sieht´s derzeit sehr sehr übel aus – und dort bist du so laut, Hardi. Und du willst so gerne die schönste Sandburg bauen – weiß der Teufel warum – aber weißt, Hardi, das ist unnützer Tand - es sollten gemeinsam Dämme gebaut werden – gegen den Schweinehund in Menschen – aber du stehst mit dem Krampen unter jenen, die gerade ordentlich Gräben zwischen Menschen aufreißen – und besagte Schweinehunde sagen dir gerade, wo du graben sollst. Und weißt Hardi – ich mach nichts anderes, als dir auf die Schulter zu klopfen und zu sagen: He, Hardi – was tust du denn?!

Antworten
gerhard1224
0
2
Lesenswert?

Mapem Ich glaub ich hab es dir schon einmal geschrieben. Ich bin nicht der Feind, den es zu bekämpfen gilt. In meiner Person irrst du dich, weil du meine "antilinken" Postings persönlich nimmst.

Vielleicht muss ich lernen, mich präziser auszudrücken, aber, mea culpa, ich schreibe sehr schnell - brauche nur wenige Minuten für ein Posting - mir fällt auch manchmal auf, dass da der erklärende Satz fehlt.
Nein ich will nicht Gräben aufreißen, ich will das es gar keine Gräben gibt - und bin mir nicht sicher, ob die "Gräben" nicht auch eine "Übertreibung" der Medien sind. Weißt du, mapem, die Medien stehen mit dem Rücken zur Wand. Die Zeitungen und auch die TV Sender pfeifen zumeist finanziell aus dem letzten Loch - das Internet vernichtet die Medien langsam und stetig. Daher versuchen die Medien, kleine Themen groß aufzubauschen. Außerdem, mapem, ich verstehe nicht, warum du richtige Erkenntnisse mit Beleidigungen verbinden musst. Ja, es wird ungebildete Menschen geben, die FPÖ gewählt haben. Aber muss man sie dann verspotten, dass sie nicht studiert haben. Dieses Kastendenken, hier die wertvollen Bildungsbürger dort die wertlosen "Bildungsfernen", finde ich persönlich zum "ko...en". Und, das gebe ich zu, dann geht mit mir der Zorn durch - etwas woran ich arbeiten muss. (Das ist mein persönliches Problem) Dennoch denke ich, dass eine Abrüstung der Worte und vor allem eine gewisse Zurückhaltung beim "Beurteilen" der Menschen angebracht ist. Friede den Hütten, Krieg niemandem. So hätte ich es geschrieben. (Aber, Büchner war 20 - und es war eine ganz andere Zeit)

Antworten
Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Ich misch mich nur ungern in Zwiegespräche Gerhard,aber ich stelle jetzt fest, Du bist ein Engel und willst die Welt retten und da ist alles erlaubt, nicht.Weißt Gerhard, ich hab so eine Reihe wirklich grauslicher Eigenschaften,ich bin zynisch und sarkastisch, ich bin nachtragend, ich unterwerfe mich keinen frech angemaßten Autoritäten,ich bin halt alt und lasse mich nicht dummschwätzen,ich hab eine Reihe sehr scharfer Zähne,aber die schlimmste ist Gerhard, ich bin nicht dumm.Und weißt Du

Gerhard,einen der zu blöde ist etwas zu verstehen und sich selbst zum Beispiel den Sozialstaat auszuräumt und auch noch den Charaktermangel des Neides auf Ärmere zeigt,dann auch dumm zu nennen ist mitnichten ein böser Angriff eines Bildungsbürgers,hätten wir doch noch welche, auf Bildungsferne, es ist ein Befund, wie Körpergröße oder Hosenfarbe.Und Kritik an Intelligenz- und Einsichtsmangel ins Eck des Überheblichen zu stellen ist halt jene verquere Abwehrreaktion die jetzt Dumme pampig macht,weißt Gerhard, wer eine Position vertritt muß sich immer vorher kundig machen, ich hab auch zur Quantenphysik keine Meinung qua Existenz.Wir sind alle gleichwertig Gerhard, gleich simma nicht und einen der ein Spiel spielen will aber die Kenntnis der Regeln verweigert,der über was schwafelt was er nicht versteht oder gar andere damit dumm schwätzt werde ich nennen wie er heißen sollte und auch gegebenenfalls den Beweis antreten.Und das Gerhard, unterläufst weder Du noch die Damen und Herren von der PC durch ein moralisches Verbot,denn was Augenhöhe verlangt soll sie kriegen und dann sieht man schon, ob es besteht.Bei mir, Gerhard, kriegt jeder Gleichheit,hat mit Kastendenken gar nichts zu tun, ich bin nur Irgendeiner kein Brahmane und solche Immunisierungsstrategien kenn ich natürlich.Und das, wenn Du mich kritisierst benachteiligst Du mich werma schlicht nicht spielen, nicht mit mir.

Antworten
Irgendeiner
32
5
Lesenswert?

Addendum: Rote Striche

aber keine Einwände, naja, man kann sich mit vielerlei Methoden der eigenen Existenz versichern, diese scheint doch eher dürftig,man lacht.

Antworten
Irgendeiner
28
4
Lesenswert?

Addendum II:Übrigens, nachdem

der jubelnde Kommentar der Genesisjetzt 94 grüne Striche hat möcht ich doch auch mindestens meine 94 roten haben,strengt Euch an, und wer beschäftigt ist kann sonst nichts anstellen,man lacht.

Antworten
lieschenmueller
5
7
Lesenswert?

Danke, danke, danke @Irgendeiner und Gerhard1224

Ich habe mich selten so köstlich unterhalten gefühlt!

Antworten
Jak39
6
6
Lesenswert?

*lieschen.....

Du hast's begriffen: Man lacht (kommt dir bekannt vor?)

Antworten
Irgendeiner
8
3
Lesenswert?

Jak, eine Diskussion über mein Niveau harrt Deiner,

kommst bald oder muß ich Dich ins Klassenzimmer holen, man lacht.

Antworten
Genesis
13
116
Lesenswert?

Endlich einmal ein positiver Kommentar

Ich hoffe, dass es der ORF auch einmal Wert findet über die Kenntnisse der Außenministerin zu berichten, anstatt sie ständig nur zu kritisieren.

Antworten
Jak39
1
6
Lesenswert?

*Genesis

Kritik(Beurteilung) kann durchaus auch positiv sein. Man muß nicht alles durch den D....ck ziehen.

Antworten
mapem
12
4
Lesenswert?

Hahaha … 103mal grün …

Kickls „schnelle Eingreiftruppe“ ist wohl überall schon im Einsatz und sorgt dort selbst für wundersame „Grenzüberschreitungen“ … sehr interessant!
Tja – man muss sich schön langsame auf vollkommen „deregulierte“ Zustände einstellen.
Vermutlich bin ich auch schon auf einer „VIP“-Liste?! … Tja, was weiß man schon genau, in Zeiten wie diesen …

Antworten
Jak39
2
8
Lesenswert?

*Genesis

Genau so ist es. Man muß nicht alles durch den Dr.....k ziehen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 32