VorsorgeAuch das Gehirn kann trainiert werden

Demenz ist keine unausweichliche Erscheinung des Alters, viele Risikofaktoren kann man beeinflussen. Da Medikamente noch fehlen, sollte man selbst aktiv werden.

Hirntraining
Hirntraining © peshkova - stock.adobe.com
 

"Die Hälfte aller 50-Jährigen hat Alzheimer-typische Veränderungen im Gehirn.“ Diese Botschaft von Reinhold Schmidt, Neurologe an der Med Uni Graz, sorgte für verwunderte Gesichter und erschrockenes Raunen. „Aber bei Weitem nicht alle werden dann auch dement“, erklärt Schmidt weiter.

Also wie nun? Obwohl die desaströsen Ablagerungen im Gehirn anscheinend sehr häufig sind, führen sie nur bei einem Teil der Betroffenen zu tatsächlichen Einschränkungen und der Alzheimer-Erkrankung. Eine Erklärung dafür sei eine der faszinierenden Fähigkeiten unseres Gehirns, die sich kognitive Reserve nennt: Dadurch kann das Gehirn krankhafte Veränderungen ausgleichen, es kommt zu keinen Einschränkungen. „Unser Gehirn ist ein Kompensationsmeister“, sagt Schmidt. „Und für diese kognitive Reserve können wir etwas tun.“

 

Unser Gehirn ist ein Kompensationsmeister.

Reinhold Schmidt, Neurologe

 

Aktiv statt passiv

Nachrichten, Musik: Wir lassen uns gerne berieseln. Das Gehirn braucht aber Aktivität. Daher: Wenn Sie Nachrichten hören, erinnern Sie sich bewusst an die drei wichtigsten, hören Sie aktiv der Musik zu oder gehen Sie noch einmal die Geschichte durch, nachdem das Buch fertig gelesen ist.

Sprechen Sie!

Sprechen ist die beste Methode, um Wortfindungs- störungen vorzubeugen. Wenn man viel allein ist, kann man auch mit sich selbst sprechen: Drücken Sie sich gewählt aus, nutzen Sie bewusst Fremdwörter oder sprechen Sie in einer Fremdsprache.

Bewegen Sie sich!

Durch körperliche Bewegung verbessert sich auch die Fitness des Gehirns: Botenstoffe werden ausgeschüttet, neue Nervenzellen gebildet, der Beginn einer Demenz kann durch körperliches Training nachweislich verzögert werden. Laut Kognitionsforscherin Katharina Turecek ist Spazierengehen das beste Gehirnjogging!

Fordern Sie sich heraus!

Das Kreuzworträtsel, bei dem Sie die Hälfte der Antworten schon auswendig kennen, ist keine Herausforderung für das Gehirn! Steigern Sie daher das Niveau von Beschäftigungen: Lösen Sie immer schwierigere Rätsel, lernen Sie neue Stücke auf einem Instrument, erweitern Sie Ihr Vokabular in einer Fremdsprache.

Trainieren Sie Ihr Gedächtnis

Wird das Gedächtnis im Alltag nicht genutzt, wird es schlechter. Daher sollte man es bewusst fordern: Gehen Sie ohne Liste einkaufen, merken Sie sich Telefonnummern auswendig, machen Sie einen Ausflug ohne Navi, kochen Sie ein Rezept aus dem Gedächtnis nach.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.