Faaker SeeNach spektakulärer Rettung: Lilli ist "völlig fertig" aber wohlauf

Hündin Lilli rannte ihren Besitzern davon und irrte über die dünne Eisdecke des Faaker Sees zur Insel. Dort saß das Tier fest, bis die Wasserretter es holten. Für Menschen ist das Eis viel zu dünn, für Lilli war es gerade noch tragfähig.

Hund Lilli Insel Woerthersee Barbara Holm
Hündin Lilli © Weichselbraun
 

Einen tierischen Einsatz hatte am Montag die Wasserrettung: Gegen 17.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte telefonisch über einen abgängigen Hund verständigt. Einem Hinweis zufolge sollte sich dieser auf der Faaker-See-Insel befinden. Im Zuge eines Spazierganges war der Hund bereits am Vormittag davongelaufen - die Besitzer suchten tagsüber vergeblich.

"Über das dünne Eis des Sees gelangte das Tier zur Insel", heißt es in einer Aussendung der Wasserrettung Kärnten. Die Einsatzkräfte bahnten sich mühsam einen Weg zur Insel, der einerseits über das Eis rollend und andererseits durch das Wasser und Eis mit Boot fahrend zurückgelegt werden musste. Die Eisdecke ist so dünn, dass jeder Mensch einbrechen würde, für den Hund war das Eis gerade noch tragfähig.

Faaker See: Wasserrettung befreite Hund von Insel

Zehn Rettungsschwimmer der Wasserrettung Faaker See befreiten Montagabend Hündin Lilli aus ihrer misslichen Lage.

KK/Wasserrettung Kärnten

Zehn Rettungsschwimmer der Wasserrettung Faaker See befreiten Montagabend Hündin Lilli aus ihrer misslichen Lage.

KK/Wasserrettung Kärnten

Klicken Sie sich durch die Bilder!

KK/Wasserrettung Kärnten
KK/Wasserrettung Kärnten
KK/Wasserrettung Kärnten
KK/Wasserrettung Kärnten
KK/Wasserrettung Kärnten
KK/Wasserrettung Kärnten
KK/Wasserrettung Kärnten
KK/Wasserrettung Kärnten
KK/Wasserrettung Kärnten
KK/Wasserrettung Kärnten
KK/Wasserrettung Kärnten

Barbara Holm und ihr Enkel Oliver sind froh, dass es Lilli gut geht.

Weichselbraun

Lilli

Weichselbraun
1/15

Schlussendlich konnte Hündin "Lilli" unversehrt an Bord genommen werden. Von den Wasserrettern wurde das Tier sicher ans Ufer gebracht, wo es von seinen Besitzern freudig in Empfang genommen wurde.

Abschließend hält die Wasserrettung noch fest, "dass die Tierbesitzer alles richtig gemacht hatten und die Eisfläche, die für Personen keinesfalls tragfähig ist, nicht betreten haben, sondern umgehend die Einsatzkräfte verständigten".

Die Wasserrettung Faaker See war mit zehn Rettungsschwimmern im Einsatz, der etwa um 20 Uhr vorbei. Am Tag danach sagt die Besitzerin Barbara Holm: "Lilli ist völlig fertig." Abgesehen davon geht es ihr aber gut. Ende gut, alles gut.

Glücklich und zufrieden wieder am sicheren Ufer
Glücklich und zufrieden wieder am sicheren Ufer Foto © KK/Wasserrettung Kärnten

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.